Geht das dem Nachbar wirklich etwas an?

5 Antworten

Also ich würde mich da den bisherigen Antworten mehr oder weniger anschließen, ohne jetzt zu wissen, ab wann das Ordnungsamt einschreiten würde. Das hat bestimmt auch was mit der Dauer und dem Umfang zu tun, in welchem der Müll da abgestellt wird.

Generell gilt aber laut meinen Recherchen, dass man Müll nicht einfach so irgendwo abstellen oder lagern darf. Sprich, dein Freund kann nicht einfach seine Möbelteile auf der Straße parken und normalen Abfall schon gar nicht. Schon gar nicht deshalb, weil du dir ja vorstellen musst, dass der Abfall im schlimmsten Fall Ungeziefer anzieht.

Erlaubt wäre das nur, wenn der dazu passende Mülleimer voll ist und bei regelmäßig überfüllten Mülleimern wäre eventuell der Vermieter zu kontaktieren, damit da Abhilfe geschafft wird.

Auch wenn das vom Nachbarn vielleicht doof kommt, aber ich würde irgendwie auch nicht wollen, dass jemand neben meinem haus seinen Müll parkt. Falls es nur temporör ist, kann man ja vielleicht mit dem Nachbarn reden und sagen, dass das spätestens dann und dann weg ist.

Als Dauerzustande ist das natürlich nicht zu ertragen.

Das hat überhaupt nichts mit Einmischen zu tun. Es ist verboten, Hausmüll und Abfälle außerhalb der vorgeschriebenen Behälter auf dem Grundstück zu lagern. Dadurch werden Ratten und Ungeziefer angelockt und die akzeptieren keine Grundstücksgrenzen. Möchtest Du auf Deiner Terrasse Rattendreck haben? Würde es Dir gefallen, ständig Gestank von vergammelndem Hausmüll in der Nase zu haben? Warum entsorgt der Kollege seinen Müll nicht?

Hallo, danke für die Info.

Es ist verboten, "Müll" auf seinem Grundstück zu lagern und sieht zudem auch nicht wirklich gut aus.

Viele Grüße

Michael

Wird der Durchgang blockiert? Also hat der Nachbar ein Geh/Fahrtrecht?

Ansonsten kann er das da durchaus lagern...

Der Durchgang ist nicht getrennt und der Müll blockiert den Weg auch nicht.

@KiwiKuchen

Dann sollte es nicht stören. Wie lange lagert das nun schon dort?

Ansonsten kann er das da durchaus lagern...

Aber nur, um es "zeitnah" zu entsorgen.

Grundsätzlich ist es aber verboten, "Müll" auf seinem Grundstück zu lagern.

Gruß Michael

@19Michael69

davon gehe ich ja hoffentlich aus!

Aus meiner Sicht kommt es darauf an, wie lange dieser Müll dort liegen bleibt. Mich würde das auch stören, wenn der Müll wochenlang dort liegen würde.

In jeder Stadt oder Gemiende gibt es den Abholservice für sperrige Sachen. Man schreibt die Stelle an und lässt sich einen Termin geben, wann die Sachen abgeholt werden können.

Hat man den Termin, dann räumt man eben aus und stellt die Sachen abholbereit hin.

Dann ist der Müll innerhalb kurzer Zeit verschwunden und der Nachbar hat keinen Grund sich aufzuregen.

Offenbar liegt das Zeugs wochenlang herum und keiner kümmert sich um den Abtransport.Das wird wohl der Grund sein, warum sich der Nachbar aufregt.

Was möchtest Du wissen?