Unser Hausmüll wird durchsucht!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine kurze Mitteilung klingt doch gut. Warum solltest du das nicht machen dürfen? Allerdings würde ich eher eine Art "Warnung" schreiben. Unterzeichnen brauchst du es nicht. Wenn alle Mitbewohner betroffen sind, umso besser. Dann haben alle ein Auge drauf und vllt. ist er dann eingeschüchtert.

Aber weißt du, warum er den Müll durchsucht?? Eine Idee?

Vielen Dank für die Nachricht. Habe gestern die Person direkt angesprochen. Er hat alles zugegeben mit der Begründung, dass einige Bewohner den Müll nicht trennen würden (Hausmüll, Wertstoffe, Papier) und deshalb die Mülltonnen bzw. Müllsäcke durchsuchen würde. Habe dann ausdrücklich darum gebeten, dieses ab sofort zu unterlassen . Es wäre strafbar und mit der Polizei gedroht. Er ist ohne etwas zu sagen ab in seine Wohnung.

@Risspino

Bääh, wie eklig...

Aber danke für den Stern.

Weiß der „durchsuchende", dass du weißt, was er macht? Hinterlassen ihm einfache einen Hinweis (muss ja beim ersten mal nicht böse gemeint sein, sondern eher was lustiges (mein Müll, such dir selber welchen), um ihn im zweifelsfall darauf aufmerksam zu machen, das er beobachtet wird) wenn er es danach immer noch macht, spreche ihn darauf an und Frage ihn, warum er das macht.

Ich hab in meiner Nachbarschaft schon einige Mülltonnen mit Schloss gesehen.

Ich weiß nicht ob man die beantragen kann?

ich würde nen schloss dran montiren oder du sagst den er soll den müll den du wegschmeist net die schnautze reinsteken

ganz toll .....und ein so schönes falsches Deutsch.....das schmerzt . Gratulation

Beobachte ihn heimlich und wenn du ihn erwischt dann rufe aus dem Fenster z.B. "Weg von unserem Müll oder ich rufe die Polizei! " und ja er macht sich strafbar!

Du sagst, er macht sich strafbar, kannst du das nur so sagen oder mit einem Gesetzesauszug belegen?

@sunny34961

Also scheinbar nicht. Schade dass du es dann behauptest.

Was möchtest Du wissen?