Geburtsort ändern lassen im Ausweis

5 Antworten

Ich verstehe denn sinn nicht! Solang als Geburtsort nicht der Frauenknast oder die Mülltonne Steht dürfte es wohl kein Problem sein und wenn es etwas anderes ist dann kannst du es ja wohl sagen!

lach....

Was hat diese Predigt mit der Frage zu tun?

Im Prinzip haben es andere schon gesagt, es geht nicht. Aber ich verstehe jetzt auch dein Problem nicht. Selbst wenn du in Frankfurt wohnst und als Geburtsort Offenbach drin stehen würde (was zugegebener Maßen peinlich wäre) sagt das ja auch nichts über deine Herkunft aus. Deine Mutter war halt in diesem Ort, als du geboren wurdest. Und das ist amtlich, so steht es in allen Dokumenten angefangen bei deiner Geburtsurkunde. Das kannst du nicht einfach ändern. Und es gibt auch wirklich keinen Grund dafür. Einzige Ausnahme, die mir vielleicht einfällt, wäre im Rahmen eines Zeugenschutzprogrammes, wenn du eine komplett neue Identität annehmen würdest.
Aber jetzt nur mal aus reiner Neugierde. Wo bist du denn geboren, daß du nicht willst, daß es dort zu lesen ist?

das wird rechtlich nicht möglich sein...und dein Geburtsort ist nun einmal dein Geburtsort, da jetzt deinen Wohnort einzutragen wäre ja quasi ähnlich wie Urkundenfälschung, da es nicht den Tatsachen entspricht, also wird das nicht gehen...und es heißt ja nichts, außer, dass du dort halt geboren bist, nicht einmal, dass du dort mal gewohnt hast

warum ist dir das denn so wichtig? Und - mal ganz im Ernst - wie oft muss man den denn schon vorzeigen?

Das wäre nicht quasie Urkundenfälschung, DAS IST URKUNDENFÄLSCHUNG !

@zoelli04

jaa, wollte nicht ganz so bedrohlich klingen :), da das eh kein Amt machen wird...

das geht nicht....

Was möchtest Du wissen?