Sind Geburtsorte im Personalausweis veränderbar?

4 Antworten

Da hat die Dame schon recht, aber ich möchte nicht wissen, wie viele Ausweise falsch sind, weil das früher eher so pi mal Daumen eingetragen wurde. Korrekt könnte es bei Dir z.B. heißen "Treptow j(etzt) Berlin" oder "Köpenick j(etzt) Berlin" wenn Treptow und Köpenick irgendwann mal selbstständig waren oder tatsächlich Berlin-Treptow, wenn der Bezirk nun mal diesen Namen trägt. Ein einfacher Anruf beim Standesamt in Berlin klärt solche Fragen abschließend!

Wenn z.B. jemand in Villingen geboren ist, das inzwischen mit Schwenningen zusammen eine Stadt bildet, dann steht bei dem bei Geburtsort "Villingen j Villingen-Schwenningen" und das passt locker in den Ausweis, weil da einfach kleiner gedruckt und zwei Zeilen benutzt werden. ;-)

treptow und köpenick gehören spätestens mit der städtereform von 1920, aus der groß-berlin hervorging, zu berlin. nach deiner argumentationsweise müsste doch dann geboren in berlin-köpenick j berlin-treptow-köpenick vererkt werden oder verstehe ich da was falsch? das problem ist aber, dass laut der dame nicht mal platz für treptow-köpenick sei. ganz abgesehen davon, dass ich glaube, dass es sehr seltsam aussähe... ;) wie gesagt: es ist von bezirken die rede, diese stellen in berlin in begrenztem maße eigene kommunen mit eigenem bezirksparlament - und bürgermeister dar, da berlin ein eigenes bundesland ist. der regierende bürgermeister von berlin ist daher in seiner rolle mit der eines ministerpräsidenten identisch.

@gazrilla92

Seltsam hin oder her, was will man machen. Es gibt ja auch Leute mit elend langen Namen, die man auch nicht einfach abkürzen kann. Ich kenne eine Adlige, deren Namen aus 3 Vornamen, einem "von" und 3 Nachnamen besteht. Das aber nur nebenbei. Wie die Regelung in Berlin mit diesen ganzen Bezirken ist, weiß ich nicht. Das müsstest Du wirklich im Bürger- oder Standesamt erfragen. Was ich allerdings noch nie gehört oder gemacht habe ist, den Eintrag "Geburtsort Berlin" anzuzweifeln. Das erscheint mir das Seltsamste von allem. Dennoch würde ich spontan den Eintrag "Berlin-Köpenick j Berlin-Treptow-Köpenick" bevorzugen. Aber, wie gesagt, mach Dich da noch mal schlau (eigentlich der Job der Dame vom Amt, die stört's ja schließlich auch).

wenn du deinen personalausweis neu machen lässt frag einfach die beamtin :)

Also bei mir steht "Hamburg"... und das reicht auch... Stadtteile hab ich noch nie in Ausweisen gesehen.

Hamburg-Wilstorf? Nö. Und wenn man es genau nimmt, sind die Hamburger Stadtteile zu Bezirken zusammen gefasst. Dann müsste es bei mir "Hamburg-Harburg/Wilstorf" heißen... Völliger Blödsinn!

Ich würde sagen, dass das pure Willkür der Beamten im Pott ist.

Ich weiß, dass die Frage schon älter ist, aber bei Google rangiert sie noch ganz oben. Bin auch in Köpenick geboren. Bei mir hat man nach einem Umzug dann "Berlin-Köpenick j Berlin-Treptow-Köpenick" eingetragen. Total bescheuert, wenn man zum Beispiel ein Konto eröffnen will und es beim PostIdent niemand versteht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?