Geblitzt Ohne Führerschein was passiert??

12 Antworten

Die Ordnungswidrigkeit (Geschwindigkeitsübertretung)  wird wohl nicht geahndet, da in Zusammenhang mit einer Straftat (§ 21 OwiG). Wegen der Straftat kannst du dich auf ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis einstellen. Strafrahmen bis zu einem Jahr Gefängnis oder Geldstrafe(§ 21 StVG).

Deinen geplanten Führerschein wirst du nicht bekommen. Die Verwaltungsbehörde wird gem. § 11 FEV deine Eignung überprüfen und zu dem (sicheren) Schluss kommen, dass du nicht geeignet bist, die Fahrerlaubnis zu bekommen.  Je nachdem, ob sie rechtzeitig von deiner Straftat erfährt, dürftest du noch nicht einmal zur Prüfung zugelassen werden. 

Ob sie vor einer später möglichen Ausstellung eine MPU verlangen, liegt in deren Ermessen. M.E. berechtigt, denn wer ohne Fahrerlaubnis innerhalb geschlossener Ortschaften ( nach Abbremsen) noch 90 km/h fährt, nimmt den Tod oder schwere Verletzungen Dritter in Kauf und ist charakterlich nicht in der Lage, ein Fahrzeug sicher zu führen. 

- 2 Punkte in Flensburg
- Mindestens 160€ Geldstrafe
- 1 Monat Fahrverbot (falls in der Zwischenzeit die Fahrerlaubnis erworben wurde)

Außerdem eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis (Straftat)
- bis zu 1 Jahr Freiheitsstrafe (beim ersten mal unwahrscheinlich)
- 10 bis 30 Tagessätze Geldstrafe
- Führerscheinsperre (2 Jahre z.B.)

Das Foto ist mit Sicherheit scharf genug, um dich als Fahrer zu identifizieren. Auf dich kommt also ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zu.

Bis zum Abschluß des Strafverfahrens wirst Du nicht zur Prüfung zugelassen - und das kann auch schon mal 6 Monate oder länger dauern!

Dann haben wir den Geschwindigkeitsverstoß, der mit Bußgeld und Punkten belegt ist (Fahrverbot entfällt mangels vorhandenem Führerschein - oder hast Du Mofaprüfbescheinigung oder Fahrerlaubnis für Klein-/Leichtkrafträder?).

Und an deiner Stelle würde ich nochmal ganz genau prüfen (lassen), ob mit der "Autovermietung" alles rechtlich im grünen Bereich ist: Gewerbe korrekt angemeldet, Fahrzeug als gewerblich mit mehreren Fahrern versichert, etc?

Ansonsten bist Du gleich noch wegen Steuerhinterziehung oder Versicherungsbetrugs dran...

Nee gewerbe, steuerberater und anmeldung und solcher sachen ist schon alles gemacht. Selbstfahrer für Mietfahrzeug ist ebenfalls im fahrzeugschein eingetragen bzw die versicherung

... Ohmann.... Ja den Lappen kannst du knicken sei denn du hast zufällig eine schwangere oder ein schwer verletzten zu einem Krankenhaus gefahren oder wurdest bedroht und dazu genötigt und selbst dann.... Sieht es schlecht aus. 

Du musst mit Folgendem rechnen. 

40 innen Orts zu schnell. 

Könnten 2 Punkte in Flensburg dein und schon mal 100 Euro schätze ich. 

Normalerweise 3 Monate Fahrverbot denk ich mal, bei dir dann wahrscheinlich zwei Jahre Entzug der Führerscheinerwerbsfähigkeit. 

Dann kommen halt noch fahren ohne Führerschein drauf, 

Da du nicht nur schwarz gefahren bist sondern dabei auch noch ordnungswidrig gehandelt hast können es auch mal als 2 Jahre werden. 

Wenn der Bescheid, nach deinem Erhalt des Führerschein kommt dann ja hast du wahrscheinlich umsonst gemacht da  dieser sofern dir die Erwerbsperre ausgesprochen wurde du ihn gar nicht hättest kriegen dürfen, dann würde es langsam kompliziert werden. 

Ja also waren jetzt mal die ersten Gedanken was davon stimmt vermag ich ohne Gesetz bzw einer richtigen. Überprüfung, keine Aussage treffen 

Lg

Fahren ohne Fahrerlaubtnis ist nach StVG eine Straftat und wird mit Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr geahndet (Geldstrafe je nach Einkommen). Die Geschwindigkeitsübertretung wird sicherlich noch oben drauf kommen, sowie eine Sperre für die Erteilung einer Fahrerlaubniss und vielleicht sogar noch eine MPU.


Was möchtest Du wissen?