fristlose kündigüng wegen lügen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt auf die Lüge drauf an.. hast du der firma geschadet, war es etwas mit deinem Lohn / Gehalt? Wie lange arbeitest du schon dort? Wollen sie dich nur raus haben?

Ich habe als Praktikant angefangen danach Aushilfe und dann Ausbildung , ich habe gelogen das ich in der schule war obwohl es nicht stimmt und ich mußte es schriftlich bestätigen und daraufhin hat er mich gekündigt ohne Abmahnung

@melisa21

ich habe gelogen das ich in der schule war obwohl es nicht stimmt und ich mußte es schriftlich bestätigen und daraufhin hat er mich gekündigt ohne Abmahnung

Siehe die anderen Antworten + meine.

Sh** happens

Ich bin nicht mehr in der probezeit , es geht darum das meine Ausbilderin in der schule war und erfahren hat das ich Schule geschwänzt habe, daraufhin musste ich schriftlich bestätigen das ich in der schule obwohl ich selber wusste das es nicht stimmt , darauf hin hat mich mein chef wegen vetrauensverhältnis gekündigt ohne vorherige Abmahnung

@melisa21

ja siehe die anderen Kommentare... hatte ich doch schon gesagt, du musst die story dann nicht 20 mal schreiben.

Du hast unentschuldigt zur Arbeitszeit gefehlt /was BS nun mal ist) und dann noch gelogen. Dies ist ein Vertrauensbruch... ob das schon ein Kündigungsgrund istm kann ich nicht sagen (Kenn nur die Grundrecht von Azubis), aber als Perosleiter / chef würde ich sowas auch entlassen.

Ja aber das alles ist in der zeit passiert wo ich noch in der probezeit War

@melisa21

Und in der Probezeit bist du ohne Angabe von Gründen kündbar. Das macht es nicht besser.

Ja wieso hat er das nicht in der probezeit getan

@melisa21

"Ja aber das alles ist in der zeit passiert wo ich noch in der probezeit War "

Ich gehe mal davon aus, das er dir noch eine Chance geben wollte.

Es wird nicht nur an dieser Lüge liegen, anscheinend will er dich nicht mehr in seinem Unternehmen, weil du nicht die Leistungen bringst.

klingt hart, scheint aber so zu sein.

Was für eine Chance es War Hass von beiden Seiten auf ersten blick , es ist ne lange Geschichte aber mein alter Chef der die Filiale wechseln musste würde nicht so reagieren

Was für eine Chance es War Hass von beiden Seiten auf ersten blick , es ist ne lange Geschichte aber mein alter Chef der die Filiale wechseln musste würde nicht so reagieren

@melisa21

Naja und wenn dein Chef ausgewechselt wird und ein neuer dich nicht haben will, dann ist es so. Bist doch selber schuld mit der Lüge... und selbst wenn du in revision gehst und es schaffst wieder rein zu kommen, hast du 2 eklische Jahre vor dir und wenn der Filialleiter / Chef es will, bekommt er dich sowieso raus.

und wieso sagt die ihk das drei Abmahnungen folgen müssen damit ich fristlos gekündigt werden kann

@melisa21

Du brauchst auch 3 Abmahnungen das ist richtig ... Eine hast du ja schon .. und das ist keine Abmahnung, sondern anlügen eines Vorgesetzen. Das reicht schon alleine als Kündigung (aber Streitfrage, da du Azubi bist).

Und die 2 Abmahnungen, die da eventuell noch fehlen, meinste die bekommt das Unternehmen nicht zusammen, wenn sie dich raus haben wollen. Du kommst mal locker 1 mal 20 Minuten zu spät, bäm Abmahnung. Das vielleicht auch 2 mal.

Und ansonsten denke die sich mit der Perso was aus. Aufgabe nicht im Unternehmerwissen erledigt. Falsche Aussage, etc. Du musst immer daran denken, du bist als Azubi das schwächste Glied und musst dich nunmal bücken.. wenn du fest eingestellt bist und 1 Jahr da gearbeitet hast, dann darfst du auch was, aber nicht als Azubi.

Es geht nicht gut ich habe gelogen aber wo die erfahren habe das ich nicht in der schule gewesen bin und alles drumherum mussten die mir eine Abmahnung geben und für mich einsetzen

@melisa21

Ja aber lüge gegenüber deinem Arbeitgeber und das noch auf kosten von Arbeitszeit.. das ist keine Abmahnung mehr. Das ist schon berechtigte Kündigung.

Und sie setzen sich nicht für dich ein, weil sie dich anscheinend nicht mehr haben wollen.

Klingt hart, aber scheint der weg deines AG zu sein

und ganze Filiale weiß wie ich gearbeitet habe und der neuer Chef ist gerade mal drei Monate da

@melisa21

und wenn er nur 1 Tag da ist, er ist dein CHEF! Du bist Azubi! Vergiss das nicht! Auch wenn es in deinen Augen unfair ist.

die ihk hat gesagt lügen ist nicht gleich wie Diebstahl , ich habe einmal gelogen aber die hätten mich vorher abmahnen müssen

Da der Betrieb, bei dem du arbeitest, dich für die BS von der Arbeit freistellen muss, geht ihm normalerweise alles, was nicht im Betrieb passiert, gar nichts an. Ich schreibe jedoch "normalerweise", da das unentschuldigte Fehlen vom Schulunterricht natürlich geahndet werden muss und hierfür ist dann doch dein Arbeitgeber zuständig. Ein Grund zum fristlosen Kündigen ist das jedoch in keinster Weise, er hätte hier eine Abmahnung vorziehen müssen, bevor er dich fristlos kündigt. Habt ihr im Betrieb eine JAV (Auszubildendenvertretung)? Ansonsten war der Weg zur IHK natürlich keine schlechte. Diese kann außergerichtlich so einiges für dich klären. Ansonsten wenn alles nichts hilft, wäre auch die Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft eine Überlegung wert, da diese dir einen Rechtsanwalt stellen kann. Du musst allerdings bereits 3 Monate Mitglied sein (hier dann am besten das Eintrittsdatum vordatieren und einmalig 21€ zahlen, dann ist gut).

Ich bin nicht mehr in der probezeit , es geht darum das meine Ausbilderin in der schule war und erfahren hat das ich Schule geschwänzt habe, daraufhin musste ich schriftlich bestätigen das ich in der schule obwohl ich selber wusste das es nicht stimmt , darauf hin hat mich mein chef wegen vetrauensverhältnis gekündigt ohne vorherige Abmahnung

die Probleme die ich in der schule habe wurden mehrmals von mir meiner Ausbilderin gesagt aber sie reagierte immer abweisend

@melisa21

MIMIMI .. was interessiert auch deine Ausbilderin deine Schulzeit.... die ist nur auf das Unternehmen fixiert. Wenn du Trouble in der Schule hast, dann klär das selber. Du kommst langsam ins Berufswesen... da hilft dir keiner mehr!

und wieso regen die sich dann auf wenn ich nicht in der schule bin

@melisa21

Schule = Arbeitszeit ! Das wird dir auf deine Arbeitszeit angerechnet.. ist das selbe wenn du sagst, ich war auf Arbeit und unterschreibst das noch, obwohl jeder weis, dass du nich da warst.

So ist es, EsiX87.

Je nachdem um was sich handelte bei der Lüge, kann eine fristlose Kündigung berechtigt sein.

In der Probezeit kannst du jederzeit ohne Angaben von Gründen gekündigt werden.

An sorry das "nicht" überlesen.

Dann kommt da natürlich auf die Lüge an.

"Ich habe die Kasse nicht geklaut" reicht da sicherlich

Das ist zwar nicht schön für dich, kann aber durchaus rechtens sein.

Was möchtest Du wissen?