Minijob bei der EDEKA Gruppe fristlos kündigen?

5 Antworten

Das Gesetz sagt das du eine Kündigungsfrist hast...

aber:

wenn du als Mini-jobber, der sicherlich eine wichtige Rolle im Unternehmen spielt, aber i.d.r. der am einfachsten zu ersetzende Part des Unternehmens ist, zu deinem Chef gehst und um einen aufhebungsvertrag bittest, dann wird er dem mit Sicherheit nachkommen...niemand möchte unmotivierte Mitarbeiter im Team haben...

Fristlos kündigen geht selbstverständlich - wenn du einen wichtigen Grund hast. Den scheinst du aber nicht zu haben, also gilt - falls tarif- oder arbeitsvertraglich nichts anderes vereinbart ist - eine Kündigungsfrist von 2 Wochen.

Ansonsten geht fristlos in der Probezeit nur bei Ausbildungsverträgen.

In der Probezeit fristlos kündigen kann man nur ein Ausbildungsverhältnis.

Du kannst nur hoffen, im gegenseitigen Einvernehmen auf die Kündigungsfrist verzichten zu können.

Warum schickt ihr Besserwisser dann dem Fragesteller keinen Link dazu? Ihr saugt euch das doch auch nicht aus den Fingern!

Meine Güte, habe ich nicht darauf aufmerksam gemacht, nochmal im Internet nachzusehen!!?

Wie im Kindergarten

@Mariechen11

Warum sollte ich für jemand anders googlen?

Und man kann NICHT ohne wichtigen Grund fristlos kündigen. Da kannst du im Internet gucken, so viel du willst

Geh einfach und komm nicht wieder, du bist in der Probezeit und kannst kündigen wann du willst

Das ist gefährlicher Unsinn. Das kann dem Fragesteller mehrere 100 € Schadensersatzforderung einbringen

@kito101: Trotzdem hat man eine Kündigungsfrist einzuhalten.

Probezeit, beide können jederzeit den Vertrag auflösen, schau doch mal im Internet

Das ist gefährlicher Unsinn. Das kann dem Fragesteller mehrere 100 € Schadensersatzforderung einbringen

beide können jederzeit den Vertrag auflösen

Aber auch da hat man eine Frist von 2 Wochen einzuhalten!

@DarthMario72

und  schau nochmal im Internet, meine Güte!

@Mariechen11

Ja ihr habt ja recht, aber jetzt zu eurem Kommentar, das ist gefährlich. Ja ich habe mich geirrt, habe nochmal aufs Internet verwiesen, denn ich möchte auch keine falschen Auskünfte geben.

Es kann doch nicht sein, dass jemand ohne sich zu vergewissern, blind nach meiner Meinung handelt. Man kann sich Tipps und Anregungen holen, die Entscheidung, wie ich dann vorgehe, liegt doch bei mir!

Was möchtest Du wissen?