Frage zum Thema Atestpflicht?

5 Antworten

Wenn du zukünftig fehlst musst du jedes Mal ein Attest vorlegen können. Wenn du weiterhin ohne Attest fehlst kann das zu Konsequenzen führen. Zum Beispiel Gespräch mit der Schulleitung, versetzungsgefährfung im Härtefall vielleicht auch zum Verweis.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Solange du immer wenn du krank bist ein Attest bringst erst mal nicht.

Wenn allerdings die Schule anfängt an der glaubwürdigkeit deines Arztes zu zweifeln bzw du auffallend oft krank bist (man kann ja auch schauspielern beim Arzt) dann kann es sein dass sie in Zukunft sogar ein Attest vom Amtsarzt verlangen.

Die Konsequenz ist, dass du halt ab jetzt jedes Fehlen wegen Krankheit durch ein ärztliches Attest entschuldigen musst.

Tust du das nicht, bekommst du unentschuldigte Fehlstunden.

Überdenke mal deine Einstellung zur Schule.

Wenn die Schule eine Attestpflicht fordert, hast du es bisher mit dem Fehlen übertrieben. Das wird sich dann auch negativ auf dein Zeugnis ausüben.

Wie die Anderen schon sagten, musst du nun jedesmal zum Arzt, wenn du blau machen willst.

Du musst jetzt bei jedem Fehlen ein ärztliches Attest nachweisen, sonst hast Du unentschuldigte Fehlstunden.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Vertragsstrafe bei "Diebstahl"? Rewe? Konsequenzen?

Guten Tag liebe Community,

mir ist heute was Dummes passiert. Bei einem normalen Einkauf entdeckte ich ein Haarpflegeprodukt welches mein Interesse erweckte. Ich öffnete die Dose und roch daran um zu schauen ob mir dieses Produkt zusagt. Dummerweise popelte ich im Produkt herum und stellte es wieder ins Regal. Nachdem ich an der Kasse meinen Einkauf beendete, sprach mich der Ladendedektiv an (mit dem gepopelten Produkt in der Hand) und forderte mich auf dieses Produkt zu zahlen. Er wollte zunächst meine Personalien feststellen, ich konnte allerdings meine Wohnadresse nicht ausweisen, hatte nur einen Reisepass dabei und mein Jobticket. Der Herr sagte er rufe nun die Polizei, es drohe eine Anzeige wegen Diebstahls. Es tauchte ein Rewe-Mitarbeiter auf der mir sagte ich könne auch "die 100€" zahlen und die Sache habe sich dann erledigt. Ich gab ihm die Summe sofort Bar in die Hand, der Rewe-Mitarbeiter verschwand kurz mit meinem Reisepass und gab mir dann eine Quittung auf der steht "Vertragsstrafe bei Diebstahl, Adresse nicht angege". Die beiden Herren verabschiedeten sich von mir, sprachen ein Hausverbot aus und gaben mir das Haarpflegeprodukt. Ich weiss nicht ob weitere Konsequenzen drohen, habe keine Ahnung wie mir geschieht. Sehe mein unangebrachtes Verhalten auch ein und habe keine Ahnung von sowas da ich nie auffällig war. Habe Angst dass mir weitere Geldstrafen wenn nicht schlimmeres droht, bin nur ein einfacher Kunststudent und Sammler, der vom Rechtlichen keine Ahnung hat. Ich freue mich auf Antworten und bedanke mich

...zur Frage

Darf der Vermieter das? Unglaublich!

Die Haustür meiner Freundin fällt sehr laut zu,wenn an sie nicht fest hält und man kann den Knall dann durchs ganze Treppenhaus hören, an der Haustür (Die man zum Hausflur öffnet) Also Eingangstür zum Treppenhaus klebt von innen ein Zettel mit der Aufschrift: Bitte die Tür leise schließen und nicht zu fallen lassen.Danke!! Da meine Freundin dies öfters vergisst und der Besuch auch und viele einfach raus gehen ohne die Tür nochmals fest zu halten hat sie jetzt die Kündigung bekommen. Im Schreiben steht einfach nur: Sehr geehrte Frau... Da ich Sie öfters versucht habe telefonisch zu erreichen und Sie gebeten habe mich zurück zu rufen,leider erfolglos möchte ich ihnen mitteilen,dass ich Ihr Mietrecht zum 31.03.2011 kündige. Mit freundlichen Grüßen...

Jetzt hat Sie heute bei dem Vermieter angerufen und gefragt was der Grund sei,denn der stand ja auch noch nicht einmal mit im Brief,sagte er,dass sich die Nachbarn beschweren,weil ständig ihr Besuch und sie auch selber immer die Tür fallen lässt und es zu laut sei (Abends auch)...

Jetzt meine eigentliche Frage: Darf der Vermieter das überhaupt?? Sie aus so einem Grund kündigen?? Sie hat weder eine Abmahnung bekommen oder sonst was. Muss ein Vermieter nicht dafür sorgen,dass ein Stopper die Tür leise fallen lässt?? Es kann doch nicht sein,dass JEDER darauf achten muss die Tür leise hinter sich zu schließen..Und ihr deshalb jetzt das Mietverhältnis zu kündigen??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?