Frage zu Verwarnungsgeld vom Ordnungsamt wegen abgelaufenem TÜV

5 Antworten

Dann geh zum Ordnungsamt und kläre die Angelegenheit wenn es sich so verhält wie Du es hier geschildert hast, denke, daß die 2. Verwarnung dann auch zurück genommen wird.

sei froh, das dein auto nicht abgeschleppt wurde.oder du damit nicht mehr fahren darft. am besten stellst du dein auto auf ein privatgrundstück wo das ordnungsamt nicht dran kommt.

Das mußt Du mit dem Ordnungsamt klären!

Tatsache ist, daß Du nicht einmal verwarnt wirst und hast dann einen Freibrief nach dem Motto "nun kann ich mir Zeit lassen" ...

Gehe mit der Anmeldebestätigung aufs Amt und bitte um Nachsicht - mit einem derart lange überzogenen TÜV darfst Du nämlich nicht mehr am Straßenverkehr teilnehmen!

Außerdem: die neue Plakette bekommst Du "rückwirkend", hast dann also keine 24 Monate TÜV, sondern nur 16

Wenn du die Quittung vom 1. Verstoß noch hast, dann damit zum Ordnungsamt und angeben, dass der Verstoß bereits geahndet ist. Der abgelaufene TÜV wurde bereits verwarnt, daher ist die 2. Verwarnung zurück zu nehmen. Am besten die Quittung, bzw. den ersten Verwarnzettel sichtbar hinter der Windschutzscheibe deponieren, damit er sichtbar ist.

und sag denen auch den Termin für den Tüv

Hallo trader2010,

berichte doch mal bitte kurz, was aus Deinem zweiten Verwarnungsgeld geworden ist.

Stehe vor einem ähnlichen Problem.

Vielen Dank outperformer

Was möchtest Du wissen?