Was passiert wenn man zum 2. mal mit abgelaufenen TÜV angehalten wird?

4 Antworten

... da kann aber etwas nicht stimmen, denn da gibt es keine Verwarnung mehr.

Es wird ein Bußgeld kommen, die Höhe hängt davon ab, wie lange die HU überfällig ist.

Ab zwei Monaten werden 15 Euro fällig, ab vier Monaten 25 Euro, ab acht Monaten 60 Euro.


Da wird eine härtere Strafe auf dich zukommen, mach lieber den TÜV. :)

Was passiert, wenn der HU-Termin überzogen wurde?
Bereits nach zwei Monaten wird ein Bußgeld fällig, wenn die Überziehung zum Beispiel bei einer Polizeikontrolle
auffällt. Bei der Prüforganisation selbst braucht man keine Angst vor
einem Bußgeld haben. Allerdings ist die Prüforganisation verpflichtet,
ab einem Verzug von zwei Monaten eine "erweiterte HU" (auch
Ergänzungsuntersuchung genannt) durchzuführen, die etwa 20 Prozent
teurer ist als die normale HU.

Welche Staffelungen gibt es beim Bußgeld?
Die
Höhe des Bußgelds hängt davon ab, wie lange die HU überfällig ist. Ab
zwei Monaten werden 15 Euro fällig, ab vier Monaten 25 Euro, ab acht
Monaten 60 Euro.

Wann gibt es Punkte in Flensburg?
Ist die
Hauptuntersuchung mehr als acht Monate überfällig, droht dem
Fahrzeughalter neben dem Bußgeld auch ein Punkt in Flensburg, wenn das
Versäumnis bei einer Verkehrskontrolle auffliegt.

Sie verursachen mit abgelaufenen TÜV einen Unfall. Was kann passieren?
Grundsätzlich sind die Ansprüche Dritter durch die Kfz-Versicherung
abgedeckt – auch, wenn der TÜV abgelaufen war. Bei fahrlässigem Handeln
kann es aber passieren, dass die Versicherung den Versicherten in
Regress nimmt, also einen Teil der Schadenssumme von ihm zurückverlangt.
Eine Rolle spielt dabei auch, welche Mängel an dem Fahrzeug vorhanden
waren, beziehungsweise ob diese sicherheitsrelevant waren. Zu beachten
ist dabei, dass es auch bei nicht abgelaufenem TÜV Probleme mit der
Kfz-Versicherung geben kann, wenn sicherheitsrelevante Mängel in
fahrlässiger Weise nicht beachtet bzw. behoben werden.

Ist der TÜV abgelaufen, erlischt allerdings nicht
automatisch die Betriebserlaubnis für das Fahrzeug, vorausgesetzt, es
geht keine Gefährdung von dem Auto aus. Wer mit abgelaufener
TÜV-Plakette erwischt wird, erhält eine Aufforderung, den Wagen
innerhalb einer bestimmten Frist bei der Zulassungsstelle vorzuführen.
Geschieht dies nicht, kann die Behörde allerdings die Stilllegung des
Fahrzeugs androhen und vollziehen.

Im Brief stand schriftliche Verwarnung und ich. Soll 15€ zahlen. Von eine Vorführungstermin wird nichts geschrieben.

Also in der Schweiz gibt das eine Fahrzeug stilllegung und wird zum nächsten Prüfzentrum auf deine Kosten geschleppt...

Was möchtest Du wissen?