Finanzamt verliert Steuererklärung und sämtliche Belege?

2 Antworten

Eigentlich wollte ich dir helfen.

Dann habe ich den Text gesehen den du geschrieben hast. Absatzfrei!

Ergo werde ich ihn nicht lesen, sondern nur auf die Überschrift eingehen

  1. Man schickt keine Belege mit einer Steuererklärung mit
  2. Wenn das Finanzamt diese will, wird es sie anfordern
  3. Tut es dies, sendet man Kopien ein, es sei denn das Gesetz verlangt zwingend Originale (Steuerbescheinigungen für Kapitalerträge i.d. Vergangenheit).

Best of luck!

Einen ähnlichen Fall hatte ich auch. Gab meine Steuererklärung und die Belege im Finanzamt ab. D. h. habe alle Unterlagen in den Hausbriefkasten des Finanzamtes eingeworfen. Wartete dann mehrere Monate. Ich rechnete mit einer Rückzahlung.

Rief dann beim Finanzamt an und fragte, wann ich mit der Erstattung rechnen könne.

Der Mitarbeiter vom Finanzamt sagte mir, es lägen keinerlei Belege vor und das Finanzamt sei nicht dazu da, meinen Belegen nachzulaufen.

Habe mir den Namen des Mitarbeiters notiert und mich bei der übergeordneten Finanzbehörde massiv beschwert und auch den Namen des Mitarbeiters genannt.

Nach zwei Wochen erhielt ich von der übergeordneten Finanzbehörde eine Nachricht, dass ich mich beim zuständigen Finanzamt melden solle.

Wurde da beim Finanzdirektor vorstellig. Der meinte, ich hätte die Sache doch mit ihm klären können, anstatt eine Beschwerde bei der vorgesetzten Behörde einzureichen und auch noch den Namen des Mitarbeiters zu nennen.

Ich erklärte dem Direktor, dass ich mir so eine freche Antwort seines Mitarbeiters nicht gefallen lasse, was mich dann dazu bewog, mich zu beschweren.

Der Direktor daraufhin, gehen sie zur Kasse und lassen sie sich die Erstattung auszahlen.

Also fand man dann doch die Unterlagen und hat diese bearbeitet. Aber eben erst aufgrund meiner massiven Beschwerde.

Gehen Unterlagen beim Finanzamt verloren, egal warum auch, so ist man als Steuerpflichtiger auf Verlangen des Finanzamtes verpflichtet, Belege erneut zu beschaffen und diese vorzulegen. Was nicht mehr beschafft werden kann, hat man eben Pech.

Was möchtest Du wissen?