Fahrraddiebstahl: zahlt Hausratversicherung?

5 Antworten

Würde das unter "Diebstahl auf dem Versicherungsgrundstück" zählen. So wurde es in meinem Versicherungsschein beschrieben.

Nein, Fahrräder sind über die Hausrat nur in verschlossenen Räumen die zur Wohnung gehören versichert. Der eigene Kellerraum und die eigene Garage gehört dazu.

Wenn das Fahrrad außerdem auf dem Versicherungsgrundstück versichert werden muss, dann benötigst du den Baustein Fahrräder und einen Versicherungsschutz der 24 Stunden pro Tag gilt. Das Fahrrad müsste dann abgeschlossen sein.

Wenn es kein allgemein zugänglicher Keller war, gilt der dir zugewiesene abschließbare Kellerraum als Versicherungsort.

Nur auf Dauer ausgelagerte Hausratsgegenstände wären zum Zeitwert versichert. Das trifft natürlich auf Fahrräder nicht zu.

Allerdings muss ein Einbruch polizeilich gemeldet werden. Dann bekommt ihr ein Aktenzeichen und müsste die Einstellung des Verfahrens abwarten. (Die Fahrräder könnten ja auch wieder gefunden werden)

Der Keller wurde aufgebeochen und nur ich habe den Schlüssel dafür

@paulm197

Genau das sollte die Polizei euch bestätigen.

Nur auf Dauer ausgelagerte Hausratsgegenstände wären zum Zeitwert versichert.

Und aus welchen derzeitigen neuen Versicherungsbedingungen geht dies hervor ???

Und was darf man unter ausgelagerte Hausratsgegenstände verstehen???

@Apolon

Bezeichnet man im allgemeinen als Müll. Was einmal im Keller gelandet ist, wird selten wieder reaktiviert.

@DerHans

Dann bitte ich um einen Auszug aus deinen Versicherungsbedingungen, der besagt, dass Gegenstände die im Keller untergebracht sind nur zum Zeitwert erstattet werden!

Wo bewahrst du denn dein Werkzeug auf? Im Wohnzimmer?

Oder z.B. auch die Getränke wie Wein, Bier, Sekt usw.

@Apolon

Das Werkzeug ist ja nicht für immer (auf Dauer) im Keller verschwunden. Außerdem ist der Zeitwert eines Hammers unwesentlich anders als der Neuwert.

@DerHans

Ich habe den Eindruck, dass deine Hinweise von dir stammen und nicht in den Versicherungsbedingungen stehen, denn sonst könntest du mit einem Auszug aus den Versicherungsbedingungen weiterhelfen.

Und Werkzeug wird bei mir (wie auch bei den meisten Menschen) auf Dauer, bis man es mal in einigen Wochen, Monaten, Jahre benötigt im Keller aufbewahrt.

Vergleichbar mit dem Müll auf den du dich beziehst.

Von solch einer Hausratsversicherung die du beschreibst sollte man sich schnellstens trennen, denn diese taugt nichts.

Wenn Fahrraddiebstahl drin ist, liegt ein Versicherungsfall vor.

Beachte aber dass es für Fahrraddiebstahl i.d.R. eine Summengrenzung im Verhältnis zur Versicherungssume steht.

Fahrräder im "Versicherungsort" gehören einfach insgesamt in die Versicherungssumme des Hausrats.

Die Summenbegrenzug gilt nur wenn ein Fahrrad außerhalb der Wohnung gestohlen wird.

Hier handelt es sich um einen ED-schaden, bei dem zufällig die Fahrräder gestohlen wurden.

..... nein, kein Diebstahl, der Keller war ja verschlossen.

Binde einfach ein Deinen Berater/Makler, denn der kennt den Vertrag und die Damen und Herren mit dem Geld.

Viel Glück und denke an die Anzeige.

Die Frage ist, ob die Kellertür aufgebrochen wurde.

Falls ja: Deine Hausratversicherung reguliert den Schaden, zum Neuwert.

Ja wurde aufgebrochen

Was möchtest Du wissen?