Eigene Wohnung bekommen mit unter 25..seelische Probleme etc

4 Antworten

Das ist sehr sehr schwer - geh als erstes mal zum Hausarzt und lass dich zu einem Psychologen/ Pschotherapeuten ünerweisen. So kannst du etwas gegen die Depression und die Sozialphobie machen. Bist du stabiler, dann kannst du an dem anderen arbeiten.

Du bist 22 Jahre alt.leider ist da das Jugendamt nicht mehr für dich zuständig. Ich weiss nicht woher du kommst, aber es wird in seiner Nähe sicherlich Beratungsstellen geben. Oder falls dem nicht so ist kannst du beim Sozialamt nachfragen ob sie dir eine geeignete Stelle nennen können. Sie haben Adressen von Vereinen die Dir helfen können. Als erstes solltest du zusehen das du eine Therapie machst. Erst dann kannst Du weitere Schritte gehen. Es ist unmöglich 3 Baustellen aufeinmal zu bestreiten. Alles Gute Dir.

bis 25 sind deine eltern für dich unterkunftspflichtig du könntest ggf. in eine WG kommen in seltenen fällen bekommt man auch hilfe mit einer wohnung aber grade wenn du psychische probleme hast, solltest du dir erstmal ärztliche hilfe suchen und das dort auch ansprechen damit dir bei allem weiteren geholfen werden kann

Ja auf jeden Fall.In einem Härtefall kann man auch ausziehen wenn man unter 25 Jahre ist und das Arbeitsamt muß Dir dann eine eigene Wohnung finanzieren.Du mußt das aber beantragen und denen am besten ein Schreiben vom Arzt vorlegen das Du Depressionen hast,dann kannst Du auch jetzt schon eine Wohnung bekommen.Meine Hausnachbarin ist auch mit 18 ausgezogen weil sie belegen konnte das es nur streit mit ihren eltern gibt.Danach hat das Arbeitsamt ihr eine eigene Wohnung bewilligt.Also bei solche härtefällen,besonders bei psychischer Krankheit hast Du gute Chancen ausziehen zu dürfen.

Was möchtest Du wissen?