EDEKA verbietet dass ich an der Kasse einen Schal umhabe, ist das ok?

4 Antworten

Sie werden sich den Gepflogenheiten des Arbeitgebers beugen müssen. Vielleicht tuts auch ein Rolli um den Hals etwas zu wärmen? Reden Sie mal mit dem Chef!

Der Arbeitgeber darf eine Kleidervorschrift vorschreiben, also darf er das.

Darf er.

warum hast du nicht gefragt welchen grund das hat? vielleicht meint er, dass die kunden sich abgeschreckt fühlen, weil sie angst haben sich anzustecken? vielleicht kann man dein namensschild dann nicht mehr lesen? frag doch mal.

Hallo, Danke für die Antwort. Als Grund kam: Wir sind hier nicht in Sibirien! Im Arbeitsvertrag ist keine Kleiderordnung vorgeschrieben. Wir müssen jedoch einen Kittel tragen. Ein Schal ist ein Accesoire und nichts anderes. Ich habe hier einen interessanten Text gefunden: "Klar ist also, dass eine Kleiderordnung im Betrieb ein Eingriff in das grundgesetzlich geschützte Persönlichkeitsrecht der Mitarbeiter darstellt. Die in der Kleiderordnung getroffenen Regelungen müssen also verhältnismäßig sein, was dadurch gesichert wird, dass zwischen der Regelung und den Auswirkungen auf die Arbeitstätigkeit ein sinnvoller Zusammenhang hergestellt werden kann." Verhältnismässig ist ein Schalverbot nicht. Ich schau mal was daraus wird. Gruss Christina

Was möchtest Du wissen?