Ebay Artikel von Privatverkäufer nicht erhalten - Betrug?

5 Antworten

Es kommt maßgeblich auf die Versandart an. Hast du unversicherten Versand gewählt, kann der Verkäufer darauf beharren, dass der Artikel in der Post verloren gegangen sei, und eine Anzeige würde nicht fruchten. Bei versichertem Versand sieht die Sache schon ganz anders aus, dann muss er nachweisen können dass er die Sendung verschickt hat. Du kannst deine Zahlung ja nachweisen. Ob die Polizei einen Fall über 18 Euro aufnimmt weiß ich nicht, aber versuchen könntest du es.

Der Verkäufer könnte sogar sagen er habe es als Päckchen abgeschickt, wenn eine versendung im Packet nicht vereinbart war. Dann hast Du nicht mal eine Handhabe. Deswegen immer nur mit Paypal bezahlen. Dann liegt der Verkäufer in der Pflicht und man bekommt von Paypal das Geld wieder, wenn der Artikel verschwindet.

Außerdem sollte man aus diesen Gründen Ebay meiden und lieber woanders kaufen.

Melde trotzdem den Fall bei eBay - auch ohne Käuferschutz. Die kontaktieren den Verkäufer und ersuchen ihn um "Klärung des Problems". Das sollte fruchten.

Versicherter oder unversicherter Versand? Bei unversichertem kannst du nicht viel machen, bei versichertem kannst du die Paketnr. anfordern und nachforschen, bzw. der Verkäufer kann das machen. Eine Anzeige dürfte nichts bringen, die wird wegen Geringfügigkeit eingestellt.

Aber warum gleich Betrug vermuten? Der Verkäufer kann in Urlaub sein. Es gab auch schon Fälle wo der Verkäufer ins Krankenhaus mußte bevor er den Artikel abschicken konnte. Wie sind denn die sonstigen Bewertungen des VK? Daraus läßt sich eventuell auch etwas schließen.

Warum ist der Verkäufer gleich ein Betrüger? Möglicherweise hat es deinen Artikel sofort verschickt und ist anschließend in Urlaub gefahren? In vielen Bundesländern sind Ferien.

Hast Du für versicherten Versand bezahlt? Dann ist der Verkäufer in der Pflicht und muß Dir die Paketnummer nennen und bei Verlust der Sendung demPaketdienst melden und Du bekommst Ersatz. Hast Du nur unversicherten Versand bezahlt haftest Du für den Verlust.Er muß nur glaubhaft machen das er verschickt hat.

Betrogen wird bei eBay haupsächlich im großen Stil. Da werden leere Kartons und virtuelle Handys verkauft. Bei den "Kleinen Sachen" handelt es sich hauptsächlich um Postverluste oder es gibt Mißverständedurch Komunikationmangel.

Schreibe den Verkäufer per Post an. Frage nach der Sendung, wann verschickt usw. Evtl kannst Du ihn auch gleich in Verzug setzten un um Zusendung oder Erstattung bitten. A

Was möchtest Du wissen?