Was tun, wenn der Händler das Geld nicht zurückgibt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du verschickst zuerst eine höfliche Mahnung. Schreib Mahnstufe 1 drauf und setze Frist. Mahnfristen googlen. Dann Mahnung Stufe 2 versenden, gleiches Spiel, als Einschreiben mit Rückantwortschein. 3. Mahnung, gleiches Spiel. Wenn dann immer noch nicht gezahlt, geh in einen Schreibwarenladen oder Internet und kauf einen gerichtlichen Mahnbescheid. Ausfüllen, vom Amtsgericht versenden lassen. Wenn immer noch nicht Geld zurück (unwahrscheinlich), Anwalt & Vor Gericht (geht dann relativ einfach). Keine Sorge, Du bekommst Dein Geld zurück :-)

Vielen Dank! :) Das ist wirklich eine sehr hilfreiche und aufmunternde Antwort von dir! Ich wusste zum Beispiel nicht, dass man im Schreibwarenladen auch einen gerichtlichen Mahnbescheid kaufen und diesen dann ausgefüllt vom Amtsgericht verschicken lassen kann.

Also Strafanzeige wäre vielleicht zu hoch gegriffen. Anmahnen per Brief. Schau mal in seinem Impressum bzw. der AGB wie das mit dem Rückgaberecht ist. Da berufst du dich darauf. Wenn er den Erhalt des Artikels bestätigt hat, muss er auch reagieren, bzw. zahlen.

Ich vermisse hier die Informationen, WANN das Paket zurueckgeschickt wurde und wann es dort angekommen ist. Die Ruecksendung dauert naemlich schon mal 1-2 Tage, und dann dauert das Zurueckschicken des Geldes ja ebenfalls noch 2-3 Werktage. Laenger wird es, wenn sich dabei noch eine kleine Verzoegerung ergibt.
Und wenn du ueber Paypal gezahlt hast, dann musst du auch mal auf dein Paypal-Konto schauen, das Geld kommt naemlich von dort nicht automatisch auf dein Bankkonot.

Warum setzt du zunächst komplette Naivität und Unwissenheit voraus? Natürlich habe ich bei Paypal nachgeschaut. Ich habe dort zuvor auch in Erfahrung bringen müssen, dass der Käuferschutz in meinem Fall nicht greift. Auch habe ich weiter oben geschrieben, dass ich den Versandbeleg mit Trackingnummer vorliegen habe. Das Paket kam vor über 2 Wochen beim Händler an und wurde auch vom Händler bestätigt. Jedoch reagiert der Verkäufer seitdem nicht mehr auf mein Anliegen. Daher wollte ich mich im Vorfeld informieren, welche Möglichkeiten ich als Käufer habe, wenn weder Paypal noch Ebay weiterhelfen.

Man kann nicht einfach zurücksenden, es sei denn in den AGB des Verkäufers steht die Rücksendeardesse.

Aber mache einen Fall auf oder gehe in ebay über das Rückgabeformular. ( das haben viele Verkäufer)

in jedem Fall solltest du auch bei paypal einen Fall eröffnen, damit du dein Geld wiederbekommst.

Denn Paypal "friert " das Geld ein bis der Verkäufer es frei gibt.

Aber eine Zusatzfrage : hast du es "belegbar" zurückgeschickt? ( per Paket oder per Einschreiben meine ich) damit du auch beweißen kannst, dass du zurückgeschickt hast?

Der Händler hat in der Widerrufsbelehrung eine Rücksendeadresse angegeben, an die ich auch das Paket geschickt habe. Auch habe ich noch den Beleg für die Rücksendung mit Trackingnummer (das Paket wurde versichert über DHL verschickt). Der Händler hat auch den Erhalt der Ware bereits bestätigt. Trotzdem ist die Rückzahlung ausgeblieben. Erschwerend in meinem Fall kommt hinzu, dass der Händler kein Rückgabeformular eingerichtet hat. Sobald man bei Ebay die Funktion aufrufen möchte, erscheint der Hinweis, dass man mit dem Verkäufer Kontakt aufnhemen soll. Zudem kann ich bei Paypal keinen Fall eröffnen, da der Käuferschutz hier nicht greift. Der Käuferschutz gilt nur, wenn man überhaupt keine Ware erhält oder die Ware z.B. defekt ist. Sobald man den Artikel zurückgeschickt hat, ist man auf sich alleine gestellt.

Sind die 30 Tage schon um? Dann Frist setzen. Du hast ihn hoffentlich noch nicht bewertet? Meist zahlen sie, um eine schlechte Bewertung zu vermeiden, bzw. um eine schlechte doch noch in eine gute umgewandelt zu bekommmen. Aber 30 Tage mußt du abwarten.

Was möchtest Du wissen?