Dürfen meine leiblichen Kinder alle den gleichen Vornamen haben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich persöhnlich denke, dass man allen den gleichen vornamen geben kann, aber nur als zweiten vornamen. dann also jan felix und maximilian felix und soo weiter :P

Nein, das geht natürlich nicht. Wenn du den Wahnsinn aber trotzdem durchziehen möchtest, müstest du es in verschiedenen Sprachen versuchen: Virginia... Virgine oder Wilhelm, William, Bill ... Das funktioniert, auch wenn ich es nicht für sinnvoll halte.

In Verbindung mit Zweitnamen geht das. Ich kenne eine Familie mit 7 Kindern. Die heißen alle Dominique (Mädchen) und Dominik (Jungen) und haben je einen Zweitnamen.

Korrekt! Genau gleiche Namen, also dreimal "Frank Angeber" geht nicht. "Frank Hans Angeber", "Frank Christian Angeber" und "Frank Josef Angeber" würe ungern gesehen, aber würde womöglich durchgelassen.

Ich kenne eine Familie mit ganz vielen Kindern, ich meine 16 oder so. Und wenn ich mich recht erinnere, heißen manche xyz I und xyz II. Dreimal kam das glaub ich vor. Ich weiß aber nicht, ob das Zwillinge waren oder einzelne Kinder. Kann eher sein, je ein großes und kleines.

Mit den Dokumenten wäre ein riesiges Durcheinander. Wenn beispielsweise einer der Felixe so krank wird, der andere so, und der dritte noch irgendwie anders, und alle Krankengeschichten ordnungsgemäß dokumentiert werden, dann weiß hinterher trotzdem keiner mehr, welcher Felix wo gemeint war, und welcher welche Medikamente nun nehmen muss. Ähnlich wenn einer mal was verbockt, in der Schule oder mit der Polizei - soll man denn im Zweifelsfalle vorsichtshalber alle drei in den Knast stecken? Besonders wenn die auch noch gleich aussehen und den gleichen DNA haben?

Nur bedingt richtig - in Datenbanken lassen sich die Geschwister immer noch durch Primärschlüssel unterscheiden. Beispielsweise hat jeder der Geschwister eine eigene Gesundheitskarte, und jede dieser Karten hat eine eigene ID. Somit würden Ärzte sie anhand dessen unterscheiden.

Für alle anderen Fälle und Dokumente: Da steht fast immer irgendwo z.B. das Geburtsdatum, wenn es nicht gerade Zwillinge oder wie hier erwähnt Drillinge sind, dann ist das auch gewissermaßen ein Primärschlüssel wie in einer Datenbank, zur Unterscheidung von ansonsten identischen Datensätzen. ^^ Es gibt immer einen Weg, in der digitalen Zeit sowieso.

Was möchtest Du wissen?