Dürfen Eltern einen zum Praktikum zwingen?

7 Antworten

Wie willst Du das rechtlich sehen? Um so etwas vor Gericht entscheiden zu lassen, müssten Dich Deine Eltern erstmal bei der Polizei anzeigen - weil Du ja gegen ein Gesetz verstößt (Du widersetzt Dich). Gegen welches Gesetz eigentlich?? Würden Deine Eltern Dich ernsthaft verklagen?? Ich denke nicht. Würde Dich jemand anders deswegen verklagen, weil Du dem Wunsch Deiner Eltern nicht entsprichst?

Ich denke, ein sachliches ehrliches Gespräch zwischen Dir und Deinen Eltern wäre wichtiger. Sage ihnen, dass die Ferien einen Grund haben: Du sollst Dich erholen und nicht an Lernen denken. Dafür sind Ferien da. Die Schule hat oder wird für Dich ein Schulpraktikum vorsehen, das sollte ausreichen. Wenn Du nach der Schule - also nach Deinem Abschluss - keine Lehre machen solltest, dann könnt Ihr immer noch über Praktika reden. Aber erst dann. Finde ich.

Ein Praktikum wird ja während der regulären Schulzeit durchgeführt. Aber wenn du wirklich einen guten Ausbildungsplatz haben willst, solltest du so viel wie möglich Einblicke in das Arbeitsleben bekommen.

Ein Praktikum ist doch eine gute Idee. Dann kannst du heraus finden ob der Job etwas für dich ist oder nicht. Sie können dich nicht hinprügeln.

Bist Du zu feige oder zu faul?

 Ich habe von der rechtlichen Seite keine Ahnung. Dennoch möchte ich Dich darauf aufmerksam machen, welche Chancen Praktika bieten können. Du lernst nicht nur neue Leute kennen, sondern auch Berufe, die Dich interessieren. Du lernst die Vor- und Nachteile kennen, ohne Dich schon entscheiden zu müssen.

Lass Dir so eine Chance nicht entgehen! 

Nein dürfen sie nicht.
Wenn du extrem penetrante Eltern hast, (dein Vater dich schlägt, anbrüllt etc.) dann schrei sie einfach an.
Ich weiß dass sie deine Erziehungs berechtigten sind, aber es gibt nunmal Menschen die es anders einfach NICHT verstehen.

Was möchtest Du wissen?