Doppelte Staatsbürgerschaft Deutschland/Israel

5 Antworten

wenn Du bereits einen deutschen Pass hast, dann wuerde ich einfach versuchen ihn zu verlaengern.

Wie es mit Israel/Deutschland aussieht, weiss ich nicht genau.

Ich habe eine deutsche Mutter und einen englischen Vater und bin in Deutschland geboren und habe beide Paesse. Bei einer Freundin ist es die gleiche Konstellation Eltern, aber sie ist in England geboren. Sie kann die deutsche Staatsbuergerschaft haben, aber nur, wenn sie dafuer die englische ablegt... weil ja Deutschland keine zwei anerkennt (aber eben in Deutschland geborenen die Staatsbuergerschaft nicht aberkennen kann).

Also am besten mal beim Staat nachfragen.

Also ich meine ich wohne erst seit 7 Jahren in Deutschland und ich habe meine Israelische Staatsbürgerschaft noch - die können sie einem ja nicht einfach so wegnehmen, wenn man da doch geboren worden ist und da auch die meiste Zeit seines Lebens gelebt hat und noch zudem auch noch Vorfahren von dort hat! Ich glaube, dass du sie auf jeden Fall bekommen kannst / oder behalten, je nach dem ;) Du kannst aber auch einfach im Konsulat fragen. Entweder du rufst da an, oder du hast Glück und wohnst in München oder Berlin wo die israelischen Konsulate sind.

LG und viel Glück ;) KI

Das ist für Dich ohne Probleme möglich. Obwohl im Normalfall doppelte Staatsbürgerschaften nicht gewollt werden und eine Wahl verlangt wird, wirst Du kein Problem haben.

Hintergrund ist, dass Du ein Opfer des Holocaust bist und man daher mit Dir sehr schonend und sanft verfährt. Es ist Dir nicht zuzumuten, dass Du im Land der Mörder lebst, ohne eine Bindung an Dein wirkliches Heimatland zu haben. Um dennoch Deine Anwesenheit hier zu fördern, wird daher auf die Anwendung des sonst üblichen Rechts verzichtet.

Wenn Du jetzt meinst, dass das ziemlich fies klingt, kann ich das sogar verstehen. Aber das ist, ohne Umschweife ausgesprochen, der Grund, warum Du keine Probleme bekommen wirst und ein Privileg geniesst. Du solltest schon auch wissen, woher dieses Privileg kommt.

Falsch, fast komplett falsch, sorry.

@Stupor

Eine Entgegnung von überwältigender fachlicher Brillianz....

Deutsch-israelische Staatsbürgerschaft war sehr lange eine Ausnahme, und die doppelte Staatsbürgerschaft wurde von D erlaubt, obwohl sie sonst nicht erlaubt wurde.

Jetzt ist die doppelte Staatsbürgerschaft sowieso möglich, aber soviel ich weiss braucht man eine genehmigung von D, wenn man zusätzlich noch eine andere Staatsbürgerschaft annehmen will.

wenn man mit zwei Staatsbürgerschaften geboren wurde (z.B. eine vom Vater, eine andere von der Mutter) kann man, soviel ich weiss beide behalten. Theoretisch solltest du also die D Staatsbürgerschaft von deinem Vater geerbt haben und ohne Probleme bekommen.

(die Israelis entlassen die Leute nicht sehr gerne aus ihrer Staatsbürgerschaft, daher kannst du wahrscheinlich behauptet, falls es Probleme gibt, dass du den israelischen pass nicht abgeben kannst... Aber ich glaube nicht, dass es Probleme gibt... Ich denke, du hast durch deinen Vater jetzt schon anspruch auf D Staatsbürgerschaft, ohne wenn und aber...

Ich hatte dasselbe Problem (Vater Israeli, Mutter Deutsche) und in Israel geboren, Wohnsitz seit über 10Jahren in Deutschland und ich habe beide Staatsbürgerschaften behalten dürfen. ;)

Doppelte Staatsbürgerschaft - Israel / Deutschland

Hi LeudlDileutz,

ich bin in Deutschland geboren und seit meiner Geburt deutscher Staatsbürger. Des weiteren habe ich auch für Deutschland bei der Bundeswehr gedient.

Ich bin ein weltweit anerkannter Namensträger der sephardischen Juden, soweit ich davon ausgehen kann. Einsicht in die Namensliste der sephardischen Juden habe ich leider nicht.

Beide Elternteile, als auch der Rest unserer Familie sind so wie ich, sephardisch-jüdisch. Wir sind so genannte "Fesis" aus "Marokko" und ursprünglich aus Andalusien / Südspanien.

Ich komme aus München und will mich dort der jüdischen gemeinde anschließen und weiss aber nicht, wie ich das anstellen soll und oder kann. Zudem will ich auch die israelische Staatsbürgerschaft für mich beanspruchen, ohne jedoch die deutsche dafür abgeben zu müssen. Schließlich bin ich hier geboren und habe in Deutschland bis dato mein ganzes Leben verbracht.

Da ich schon mein Leben lang der festen Überzeugung bin, dass eine jede Religion dieser Erde nichts weiter als eine Erfindung der Menschheit ist, habe sicherlich nicht die Absicht aus religiöser Sicht jüdisch zu werden. Brauche ich auch nicht, denn ich bin's nun mal aus Fleisch und Blut.

Die erste Instanz meiner heir gestellten Frage, beruht in meinem Fall auf die doppelte Staatsbürgerschaft zwischen Israel und Deutschland!?!

Und in der zweite Instanz, wie ich in München der jüdischen Gemeinde beitreten kann!?!

Schon mal very BIG-THX im Voraus for aswer!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?