Differenz Gesamt Gaszähler und Wärmemengenzähler?

2 Antworten

Vorgehensweis und Rechenweg absolut ok und richtig. Siehe Antwort von Goetz. Die Wärmemengenzähler messen den Verbrauch und die Bezeichnung könnte auch Äpfel oder Birnen sein. Die WMZ laufen nicht in der gleichen Geschwindigkeit wie der Hauptzähler und bedeutet lediglich eine Messeinheit. Bei uns zeigen die WMZ einen Verbracuh von 5,89 oder 9,65.

Die 40.000 und die 14.000kWh sind 2 unterschiedliche Dinge:

40.000 kWh sind die Menge an Gas, die die Heizung verbraucht hat. 14.000 kWh sind die Energie (Wärme), die an den Wärmemengenzählern gemessen wurde.

Dazwischen liegt der Verlust / Wirkungsgrad der Heizung, evtl. Warmwasserbereitung, Rohrverluste und die Ungenauigkeit der Zähler.

Eine grobe Einschätzung der Effizienz der Heizung kannst du ausrechnen, indem du die 40.000 kWh Gas durch die Gesamt-Wohnfläche (oder Heizfläche) des Hauses teilst. Die steht in der Abrechnung. Je nach Alter des Gebäudes sollte dieser Wert bei ca. 100 bis 200 kWh pro qm liegen.

Ich hoffe, dass ich ein bißchen helfen konnte ...

Viele Grüße

Vielen Dank für die Antwort! Die Berechnung des Vermieters lautet auf unserer Abrechnung: Gesamtrechnungsbetrag (3000€) / Gesamt-Einzelzähler (14.000 kwh) * unser Verbrauch (2.000 kwh) = ergibt einen Endbetrag von 420 € für 2000 kwh. Ist das so okay? Ich kenne mich mit diesem Thema einfach nicht so gut aus da das meine erste eigene Wohnung ist und wir zuvor nicht mit Gas geheizt haben :-(

Was möchtest Du wissen?