Darf meine Chefin mich zum putzen verdonnern?

5 Antworten

Salon, Tische und Stühle abwischen gehört nun mal zum Job. 

Toiletten und Fenster kann sie höchstens verlangen, wenn alle Angestellten in regelmässigen Abständen  auch zum Putzen dran kommen.

Dass nur Lehrlinge Toiletten schrubben geht gar nicht.

Wenn das auch sonst zu deinen normalen Arbeitsaufgaben gehört, ja. Wie untern schon richtig gesagt wurde, du bist schwanger und nicht krank. 

Solltest du irgendwelche Probleme oder Beschwerden wegen deiner Schwangerschaft haben, so musst dich vom Arzt krank schreiben lassen. Aber solange du normal arbeitest, musst du auch deine normalen Arbeitsaufgaben erledigen.,

Beim Friseur ohne spezielle Reinigungskraft ist es üblich, daß nach Feierabend der Salon und der Arbeitsplatz jeweils von den Mitarbeitern gereinigt wird.

Den Salon in Ordnung zu halten gehört zu den normalen Aufgaben einer Friseurin, wenn du eine bist, solltest du das eigentlich wissen. Solange du dich beispielsweise beim Fenster putzen nicht extrem recken musst, wüsste ich jetzt also nicht, was dagegen spricht, dass du diese Arbeiten verrichtest. Das sind alles Dinge, die man im eigenen Haushalt auch tut ohne negative Folgen für die Schwangerschaft. Oder lässt du jetzt neun Monate lang deinen Haushalt vergammeln?

Lehrjahre sind keine Herrenjahre ... das ist nun mal so . Und eine Schwangerschaft ist keine Krankheit  - ist leider auch nun mal so . Wirst ja nicht unentwegt nur immer putzen ...  Kommt alles später mal auf dich zu  - es sei denn , du verdienst sooo viel Kohle , dass du dir 'ne " Putze " leisten kannst ...... LG

Was möchtest Du wissen?