Darf mein Vermieter Dinge verbieten, die er Anderen erlaubt hat?

5 Antworten

Nachdem ich nun alles gelesen habe, erschließt sich mir schon sehr gut, warum man Dir nicht erlaubt, was man anderen erlaubt hat.

Mietern, die den Vermieter aufgrund vermeintlicher Rechtsansprüche dauernd mit Anwaltsschreiben konfrontieren oder gar mit Gerichtsprozessen, wird man normalerweise keinen Gefallen tun, wenn sie mal kein "Recht" haben, sondern eine Zustimmung wünschen, zu etwas, auf das sie eben kein Recht haben.

Das ist ganz normales Verhalten. Ein gutes Verhältnis besteht immer aus einem Geben und Nehmen und wenn die eine Seite das Gefühl hat, dass die andere immer nur nimmt und wenn es sein muss, mit gerichtlichem Zwang, wird die Bereitschaft, irgendwann mal entgegen zu kommen gegen 0 sinken.

In einem solchen Mietverhältnis, das uns jahrelang auch häufig mit unrechtmäßigen Forderungen, Widersprüchen etc. geplagt hat, haben wir genauso gehandelt. Zwischenzeitlich sind die Mieter ausgezogen und es kam "besseres" nach.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ja, weil es im Mietrecht keinen Anspruch auf Gleichbehandlung gibt.

Der Vermieter darf durchaus für den einen Mieter die Miete erhöhen, und beim anderen Mieter die Miete unverändert lassen, oder dem einen Mieter eine Untervermietung oder eine Tierhaltung genehmigen, dem anderen nicht. Einen automatischen Anspruch auf Gleichbehandlung gibt es nicht.

Anders, wenn Diskriminierung vorliegt.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ich dachte es gäbe eben schon ein Recht auf Gleichbehandlung, außer es gibt Gründe?

@Ansotica

Nein, gibt es nicht. Auch deswegen, weil nicht alle Mieter eines Hauses ihren Vermieter gleich behandeln.

Vielleicht ist der Fliesenspiegel bei den Anderen irgendwie defekt und haben daher die Erlaubnis, oder Dein Fliesenspiegel ist vielleicht noch relativ neu und die anderen sind deutlich älter.

Du kannst halt nur vernünftig mit der Verwaltung reden und versuchen sie zu überzeugen.

LG.

Ich dachte es gäbe eben schon ein Recht auf Gleichbehandlung, außer es gibt Gründe?

Nein, die gibt es nicht.

Als Vermieter kann ich z.B. bei baugleichen Wohnungen unterschiedliche Miete nehmen.

Ich kann einem Mieter etwas erlauben und einem anderen Mieter es verbieten.

Die Whg ist nicht Dein Eigentum, jede bauliche Veränderung muss genehmigt werden.

Ja, er kann es verbieten. Dem einen erlauben, dem anderen verbieten. Sein Eigentum, seine Entscheidung.

Was möchtest Du wissen?