Darf mein Nachbar meine Reklame und meine Post in den Briefkasten stopfen?

9 Antworten

Sorrry, hatte mich wohl etwas Undeutlich ausgedrückt. Bin zwar absolut nicht Geitzig, aber die Werbung ist total Nützlich, da man beim vergleichen der Preise einige hundert € im Monat spahren kann. Es dreht sich nur darum, das halt die normale Post auch zerknüllt ist. Laut Auskunft der Post ist der Briefkasten Privateigentum und wer sich daran zu schaffen macht, macht sich Strafbar. Dabei ist es auch Unerheblich, ob das Briefgeheimniss oder das Postgeheimniss verletzt werden. das weiß ich alles.Dachte, das mir in meinem Fall jemand einen nützlichen Tipp geben kann wegen einer Anzeige, Annonüm oder auch Direckt. Na ja, Danke an Alle die geantwortet haben. Mfg. Casrello

Warum Anzeige gegen Unbekannt.Du weißt ja wer der Missetäter ist.Aber warum gehst du niicht den einfacheren Weg.Ich habe durch einen Aufkleber auf mein Kasterl verfügt,kein Werbematerial in mein Postfach zu geben.So brauche ich weniger Papier entsorgen von Reklame,die einen ohnehin nicht interessiert und es ist für die normale Post genug Platz.

Ich stelle selbst Zeitungen zu und sehe zu, dass nichts herausschaut, damit Diebe nicht angelockt werden. Ist der Briefkasten voll, dürfen wir nicht mehr liefern. Insofern tut dir dein Nachbar sogar einen Gefallen (obwohl ich nicht verstehe, warum er es gegen deinen ausdrücklichen Wunsch tut). Hänge doch irgendeine Tüte an den Kasten für die Werbung oder stelle einen Karton auf mit der Aufschrift "Für Werbung", damit die Werbung nicht den Briefkasten verstopft. Dann kannst du nur hoffen, dass dein übereifriger Nachbar nicht gleich alles in den Müll wirft.

Weswegen willst du ihn anzeigen? Wegen unbefugter Befüllung deines Briefkastens? Wegen gelegenlichen Zerknitterns deiner Post? Da wird die Polizei sicher nicht in Aktion treten. Leider ist eure Auseinandersetzung nun schon so weit gediehen, dass dein Nachbar sich wohl einen Spaß daraus macht, nur um zu kucken, was dein nächster Schritt in der Sache ist. Meine Bekannte hat in dem Haus, in dem sie wohnt, einen Karton vor die Briefkästen gestellt. Darauf steht: Für Altpapier. Der wird rege genutzt, wahrscheinlich ist das eine Lösung für euer Problem, wenn ihr euch denn ohne Anwalt einigen könnt, wer den Karton jeweils leert.

a) Setz den Kasten unter Strom. b) Sammle die Werbung von vier Wochen und stopfe sie dem Nachbarn in den Kasten. c) Lächle.

Was möchtest Du wissen?