Austausch der Briefkästen ohne Ankündigung im Mietshaus

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

in der regel lässt sich der handwerker unterschreiben, das du die neuen schlüssel unterschrieben hast und wirft sie nicht einfach in den alten briefkasten.

heisst der vermieter ist dein ansprechpartner und muss zum einen den alten briefkasten beschaffen, weil dort post von dir drin war und dir die schlüssel aushändigen.

kann er dies nicht, muss er beim neuen briefkasten am besten das schloss austauschen und die schlüssel sind für dich gratis.

im übrigen hätte er die arbeit eine woche vorher ankündigen müssen.

Was hat die Polizei damit zu tun? Hier liegt doch keine Straftat oder Ordungswidrigkeit vor, auch ein Verstoß gegen das Postgeheimnis kann ich nicht erkennen. Sicher ist hier was schiefgelaufen und Du bist irgendwie der Geschädigte. Du solltest ggf. überlegen, ob wichtige Post (etwa Rechnungen o.Ä.) mit entsorgt wurde und das den potentiellen Adressaten mitteilen.

Müssen wirst du nicht, und gegen das "Postgeheimnis" hat ja keiner verstoßen, wenn die noch nicht einmal geprüft haben, ob du den Schlüssel rausgenommen hast. Sollen ist Ermessensspielraum. Ob die da nun nichts geklaut haben, oder Werbung oder persönliche Briefe, das lässt sich wahrscheinlich nicht mehr nachvollziehen. Auf jeden Fall solltest du den Handwerker morgen früh verständigen, der wird den Kasten vielleicht noch haben.

sofort den Vermieter/Auftraggeber nach der Firma fragen, welche er mit der Entsorgung beauftragt hat und dann selber dort anrufen. Nur so könntest du noch Glück haben an deine Post zu kommen. Wenn nicht, kannst Du Dir eventuell entstandenen Schaden beim Vermieter zurückverlangen.

wenn du nicht selbst anrufst, vergeht unnötig zeit.

Man kann keine Sachen als vermißt melden.

Was möchtest Du wissen?