Darf man nach vielen Mon Chéri oder andere Schnapspralinen noch autofahren?

Bilduntertitel eingeben... - (Alkohol, Autofahren, Pralinen)

Das Ergebnis basiert auf 20 Abstimmungen

Da steigt mit Sicherheit der Alkoholpegel! 65%
Im Blut ist nix, nur in der Atemluft! 20%
Weiß nicht so recht... 15%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst bedenkenlos zuschlagen!

Du kannst gar nicht so viel essen um auf 1,1 Pro Mille zu kommen! Da ist mit Sicherheit noch einiges getrunken worden...

Klingt plausibel! DH

Da steigt mit Sicherheit der Alkoholpegel!

Die haben doch vor einem Jahr oder so mal den Test bei Gallieo gemacht. Und in der Tat war nach sehr vielen Mon Cheri bei der Probantin Alkohol im Blut nachweisbar.

du kannst gar nicht so viele essen, als dass es sich irgendwie auswirkt

die testperson im TV hat sich mal richtig vollgefressen damit und hatte zwar viel alkohol in der atemluft, aber nix im blut...aber die italienerin scheint das gegenteil zu beweisen xD

Im Blut ist nix, nur in der Atemluft!

Laut Galileo ist es unbedenklich...da die Alkoholkonzentration nicht so hoch ist

Da steigt mit Sicherheit der Alkoholpegel!

Zum Beispiel ist in Weinbrandbohnen tatsächlich Weinbrand, also echter Schnaps drin. Aber hier über die Promille-Grenze zu kommen...da würdest Du vorher eher erbrechen von dem ganzen Süßkram ;)

Habe aus Versehen beim Autofahren jemanden mit Wasser bespritzt - wie Verhalten?

Sowas ist mir noch nie passiert.... es ist jetzt keine 10 Minuten her!

Ich glaube, dass ich eben jemanden mit Schmutzwasser von der Straße bespritzt habe. Es war in einer Tempo 30 Zone und ich habe mich auch brav an die Geschwindigkeit gehalten... am Gehsteig rechts stand ein älterer Mann an der äußersten Kante... warum auch immer! Egal... ich fahre weiter meinen Weg und merke, dass das Auto plötzlich leicht absackt (also wohl in ein kleines Schlagloch fährt)... ich hab mir immernoch nix weiter dabei gedacht, ist ja ein ganz normaler Vorgang beim Fahren. Als ich dann aber in den Rückspiegel schaue, sehe ich, wie der Mann ewig meinem Auto hinterherschaut und schließlich auch irgendwann seinen rechten Arm hebt und mit geballter Faust herumfuchtelt. Ich habe zwar weder Wasser spritzen sehen noch sonst irgendwas, aber eigentlich kann es ja nur einen Grund geben, weshalb er so rumgefuchtelt hat. Vielleicht war es auch nur so wenig, dass nur der untereste Rand seiner Hose nass wurde... dann konnte ich es aus dem Cockpit heraus ja gar nicht sehen... keine Ahnung. Jedenfalls war es absolut keine Absicht von mir!! Ich habe ja nichtmal eine Pfütze auf der Straße gesehen und er muss ja irgendwo auch damit rechnen, wenn er sich so nah an der Gehsteigkante fortbewegt oder?!?!

Blöderweise ist das auch noch in meiner Straße passiert. Ich kenne den Mann zwar nicht persönlich, aber er hat ja gesehen, dass ich 50 Meter später weiter eingeparkt habe. Wie hättet ihr euch verhalten?

Ich sehe in diesem Fall nicht ein, mich zu entschuldigen bzw. nachzufragen was los war... am Ende verlangt der noch, dass ich die Reinigung seiner Kleidung bezahle. Das sehe ich absolut nicht ein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?