Darf man mit einer Umweltplakette vom Vorbesitzer fahren?

5 Antworten

Auf der Unfug-Plakette muss wirklich das aktuelle Kennzeichen draufstehen wenn das Fahrzeug in einer Umweltzone gefahren wird.

Natürlich hat ja wirklich dieses Fahrzeug diese Plakette bekommen und nur weil es jetzt ein anderes Kennzeichen hat hat sich ja nicht die Abgasnorm geändert und die Plakette stimmt ja. Nur weiss das der Ordnungshüter ja nicht oder will es nicht wissen.

Eine Plakette bekommt man gegen Vorlage der Zulassungsbescheinigung zum selber-einkleben. Man könnte sich also Plaketten für ein Fahrzeug besorgen und die in andere Fahrzeuge einkleben die gar keine Plakette erhalten würden. Um dies überprüfen zu können steht das Kennzeichen auf der Plakette und muss mit dem am Auto übereinstimmen.

Bei einem geparkten Auto weiss man nicht wer es in die Umweltzone eingefahren hat, mit diesem Umstand könntest Du Dich erfolgreich gegen ein Bußgeld wehren, allerdings könnte Dir deshalb das Führen eines Fahrtenbuches auferlegt werden.

So lange du nicht in eine Umweltzone rein fährst, ist es ziemlich Wurst, was da drauf steht, oder ob du überhaupt eine Plakette hast.

Fährst du aber in eine solche Zone hinein, ist diese nur dann gültig, wenn auch das richtige amtliche Kennzeichen darauf vermerkt ist, also unbedingt austauschen, die Kosten dafür liegen zwischen 5 und 9 Euro.

Steht da aber ein anderes Kennzeichen drauf, erkennt man ja nicht, ob diese Plakette überhaupt zu diesem Fahrzeug gehört, und nicht von einem anderen Auto, wo diese irgendwie von der Scheibe los gegangen ist, und du hast dir diese einfach rein bebappt.

Natürlich ist das ein wenig nervig, aber bitte sprich doch nicht voin Abzocke wenn es um lächerliche 5 Euro geht.

Die Strafe die Dich erwartet wird um einiges teurer sein.

Auf der Plakette muss immer das AKTUELLE Kennzeichen stehen, sonst könnte ja jeder irgendeine Plakette fahren

Mit dem falschen Kannzeichen drauf ist die Plakette nicht gültig. Hast du dein Auto in einer Umweltzone bewegt oder geparkt, gilt dies hier:

Seit dem 1. Mai 2014 wird aufgrund des neuen Bußgeld- und Punktesystems ein Verstoß der Plakettenverordnung mit 80 € Bußgeld (vorher 40 €) geahndet.

Abzocke ist das schon.

@jbinfo

Die ganze Sache mit den Umweltplaketten hatte nur den Effekt, dass wir doofen Deutschen mal wieder das Ausland mit hervorragend erhaltenen Gebrauchtwagen versorgt haben. Und das auf Kosten des kleinen Mannes.

Was möchtest Du wissen?