Darf man mit BF17 alleine AM/L fahren?

5 Antworten

Hi,

wenn ich begleitetes Fahren mit 17 mache, darf ich ja Auto bis ich 18 bin nur in Begleitung fahren.

Richtig - sonst wäre es ein A-Verstoß, das würde teuer werden, die Probezeit verlängern und dich in ein Aufbauseminar für Fahranfänger befördern.

Wie sieht es mit Traktor, Roller, Moped, Mofa und Quad aus? Darf ich diese alleine fahren?

Die Klasse B schließt die Klassen AM (Mofas/Mopeds bis 50 ccm, max. 45 km/h und max. 4 kW) sowie Klasse L (land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen bis max. 40 km/h, mit Anhänger max. 25 km/h) mit ein.

Die Auflage der Begleitperson gilt ausschließlich für die Klasse B bzw. BE, wenn diese erworben wurde. Für die Klassen AM und L hast Du das notwendige Mindestalter bereits erreicht, folglich darfst Du diese auch ohne Begleitung fahren.

Vorsicht: bei Klasse L gilt die Zweckbindung, fällt das Quad unter Klasse B, gilt die Auflage der Begleitperson auch!

LG

Dankeschön, genau auf sowas wie diese Zweckbindung wollte ich raus weil ich eben nicht wusste ob es sowas gibt, also Danke! 

Begleitperson ist nur für Fahrzeuge der Klasse B relevant, nur dort gilt diese Auflage bis zum 18. Geburtstag.

Super, danke für die schnelle Antwort :) 

Bei Zweirädern oder Quad gilt es nicht. Wo soll denn die Begleitung sitzen ?

Bei einem Quad welches unter Klasse B fällt, gilt die Auflage der eingetragenen Begleitperson natürlich auch.

Ja ich wusste es halt nicht und ich wollte nur sicher gehen bevor ich irgendwas mache :D vielen Dank für die schnelle Antwort 

Jein !

Mit BF17 darfst Du alleine Fahrzeuge der Klassen AM fahren, Fahrzeuge der Klasse L jedoch nur, wenn die Fahrt der Landwirtschaft dient.

Die Klasse L ist eine zweckgebundene Fahrerlaubnisklasse (genauso wie Klasse T). Einen Traktor der nicht landwirtschaftlich genutzt wird, z.B. bei einer Bauunternehmung oder im Gütertransport oder als privater Sammel-Traktor darfst Du erst mit Klasse B oder ggf auch BE fahren, je nach Zugkombination.

Trecker T nur mit Genehmigung eines Lohnunternehmers oder Landwirts mit Nachweis mit 40 kmh

Trecker L mit 25 kmh sowie AM sollte im BF 17 integriert sein, da aber besser noch mal fragen bei der Fahrerlaubnisbehörde

Das steht evtl. auch auf dem Kärtchen

Mofa hat nur eine Prüfbescheinigung, ich war nach dem 1.4.80 einer der Ersten, die das machen mußten

Also so etwas geht deine Antwort an der Kernfrage vorbei - und die Hälfte stimmt nicht...

Trecker T nur mit Genehmigung eines Lohnunternehmers oder Landwirts mit Nachweis mit 40 kmh

Ähm, nein. Fahrerlaubnisklasse T nach theoretischer und praktischer Ausbildung und Prüfung, alles andere wäre nur für eine Umschreibung einer alten FE richtig.

Trecker L mit 25 kmh sowie AM sollte im BF 17 integriert sein, da aber besser noch mal fragen bei der Fahrerlaubnisbehörde

Ohne Anhänger sind es sogar 40 km/h - AM und L sind in die Klasse B integriert, demnach auch bei BF17; auch ohne Begleitperson - Nachfrage kann man sich getrost sparen.

Das steht evtl. auch auf dem Kärtchen

Es wird bei BF17 kein Kartenführerschein erteilt - lediglich eine Pfüungsbescheinigung; steht dort übrigens auch drauf. Kartenführerschein gibt es erst mit dem vollendeten 18. Lebensjahr.

Mofa hat nur eine Prüfbescheinigung

Sofern es maximal 50 ccm hat und eine bbH von 25 km/h, ja. Ist durch die Klasse AM aber in diesem Fall irrelevant.

ich war nach dem 1.4.80 einer der Ersten, die das machen mußten

Was hat das mit der Frage zu tun?

Was möchtest Du wissen?