Darf ich einen Golfplaz betreten

5 Antworten

Nein, alleine schon aus versicherungstechnischen Gründen nicht. Wenn du von einem Golfball getroffen wirst, war es dein eigenes Risiko. Das liest sich so lapidar "wer wird schon von einem Golfball getroffen?". Nach einer Statistik sterben in USA jährlich um die 30 Menschen durch getroffene Golfbälle. Ein Golfplatz ist außerdem Privatgelände.

Es gibt private Golfanlagen, die für die Öffentlichkeit geschlossen sind. Allerdings habe ich noch nie davon gehört, dass jemand mit Hilfe der Polizei wegen Hausfriedensbruch entfernt wurde. Auf öffentlichen Anlagen gibt es dieses strickte Verbot nicht. Es werden aber immer Warnschilder aufgestellt, denn natürlich könnte THEORETISCH jemand vom Ball getroffen werden. Wenn der Absender des Balles nicht ermittelt werden kann, sieht es mit dem Versicherungsschutz schlecht aus. Gibt sich der Golfer als Täter zu erkennen, haftet entweder seine private Haftpflicht oder eben die Versicherung des DGV, was im Mitgliedsbeitrag eines jeden ordentlichen DGV-Mitgliedes enthalten ist. Auch wenn viele Golfanlage schön aussehen und zum Spazierengehen einladen, sollte man als Fremder Golfspieler besser nicht in ihrem Spiel stören. Zahlen Sie doch Greenfee und spielen Sie selber (okay, Platzreife erforderlich).

Ach so, einen Flight kann man natürlich immer begleiten. Zuschauer sind nicht verboten, wenn die Spieler nichts dagegen haben.

Unter Beachtung der Sicherheitsvorschriften ja. Fliegende Golfbälle sind gefährlich. Wenn niemand spielt und so am Rande gehts schon.

Und was willst Du dann dort?

Sorry, aber wenn man nicht golft, dann sollte man auch nicht auf den Golfplatz drauf. Höchstens, wenn man einen Golfer begleitet.

Für Nicht-Golfer, die keine Ahnung von dem Sport haben, ist es relativ gefährlich auf diesem Platz. Sie bewegen sich oft unabsichtlich, weil sie es eben nicht wissen, in gefährliche Zonen.

Mich - als Golferin - hat es mal mächtig gestört, dass mitten auf dem Golfplatz zwei Leute ein Picknick gemacht haben, oder - noch schlimmer - mit Kinderwägen drüber gefahren sind. Das ist mega gefährlich, wenn ein Querschläger kommt. Da gibt es sicher andere Plätze, die angenehmer sind - für beide Parteien!

Sie können Dich vertreiben oder die Polizei rufen, das Grundstück gehört denen und sie haben das Hausrecht.

Was möchtest Du wissen?