Darf eine verheiratete Frau einen besten Freund haben, mit dem sie nicht verheiratet ist?

5 Antworten

Ja, absolut!! Und ein verheirater Mann darf eine beste Freundin haben. Er darf auch einen besten Freund haben, oder beides. Wer keine Probleme hat, macht sich welche.

Es gibt Leute die sagen, mann solle nur mit Begleitung (Mann, Bruder, Verwandter) etwas mit diesem Freund unternehmen... Warum also nicht den Ehemann in die Freundschaft mit einbeziehen?

Dürfen? Ist die Ehefrau über 18 oder vielleicht noch minderjährig? bei minderjährig kann man von darf sie sprechen, aber bei einem erwachsenen menschen? Bitte?! Kann sie dass vielleicht selbst entscheiden? So wie du auch deine Entscheidungen triffst? Wenn sie dich nicht mehr liebt, wird sie sowieso von dir gehen, ob mit oder ohne Freund. Wenn sie dich liebt, wird sie dich weiter lieben, ob mit oder ohne Freund. Wenn sie Streit mit dir hat, wird sie ihn besser lösen, wenn sie dich liebt und dich besser verstehen will, dann wird sie besser mit einem unparteiischen darüber reden- aber nicht ohne Freund. Dies nur möglich mit Freund. Mit einem besten Freund, einem anderen Mann .... aber glaub mir, eine Frau hat ein gehirn und kann auch denken, sie ist ein Mensch, so wie ein Mann.... und deshalb kann man das als Frau wohl selbst entscheiden.

Ja, darf sie. Nein, ich würde mich nicht ärgern.

Eine verheiratete Frau darf einen besten Freund haben!Gegen Freunde ist absolut nichts einzuwenden! Wenn sie allerdings mehr Zeit mit dem Freund verbringt als mit dem Ehemann,wuerde ich mir als Ehemann mal Gedanken machen ,warum es so ist!!

Was möchtest Du wissen?