Darf eine 17-jährige nachts auf die kleinen Geschwister aufpassen?

5 Antworten

Nein, da sie selbst noch minderjährig ist.

Arbeiten beziehungsweise „Gefallen” sind im familiären Umfeld zulässig,solange sie nicht mehr als 8stunden täglich,nicht zwischen 18 -7 Uhr getätigt werden und als Gefälligkeit betrachtet werden können. Dies ist hier nicht gegeben, die 17jährige braucht auch ihre Ruhe nachts und die darf sie auch haben. Rechtlich sehr dünnes Eis, und menschlich eine Katastrophe! Entweder besorgt man sich eine andere person die das darf und angemeldet ist und volljährig man regelt das anders(selbst zu hause bleiben) oder man bekommt einfach keine Kinder wenn man kein Bock hat sich um sie zu kümmern.

Gegen einmal am WE auf Geschwister aufpassen spricht nichts nur wenn es ein Dauerzustand ist unterhalten wir uns hier strafrechtlich auf ganz anderem Terrain.

  • Verletzung der Fürsorge&Erziehungspflicht

( §171STGB )

  • Kindeswohlgefährdung
  • Verstöße gegen das Jugendarbeitsschutzgesetz(JuASG)

Meine großen Söhne passen hin und wieder auch mal auf ihre jüngeren Geschwister auf. Wo ist das Problem?

wenn die 17jährige so verantwortungsvoll ist und die kleinen auf sie hören ist das kein thema. Babysitter sind doch meistens auch nicht älter.

In meiner Kindheit haben die größeren Geschwister immer auf die kleineren aufgepaßt. Warum soll das heute nicht mehr funktionieren?

Wo ist das Problem??? Mit 17 könnte sie selbst längst Mutter sein....

Rechtlich darf sie das aber noch nicht. Wg Vormundschaft

Was möchtest Du wissen?