Darf ein 18jähriger Schüler seine Entschuldigungen bei Krankheit für die Schule selbst schreiben..?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Kessko, der 18-jährige darf, so oft er möchte. Er sollte aber seinem Erwachsenenstatus gerecht werden und, zumindestens versuchen, immer schön ehrlich zu sein. Im Normalfall kommt er dann warscheinlich gut durch sein Leben(manchmal bringt Ehrlichkeit aber nicccchhhhhhtsss). Das mußt Du aber alles selbst ausprobieren. Gruß, thomas

Ja, darf er. Aber wenn das zu oft gemacht wird, muss auch ein Arzt aufgesucht werden und der Medizinmann muss bestätigen, dass der Schüler dort war.

Kommt drauf an, auf meiner alten Schule mussten die Eltern (bzw im Internat die Jugendleiter) mit unterschreiben. Was eigentlich ziemlicher Quatsch und nicht die normale Regelung ist.

Klar darfst Du selber unterschreiben. Bei mir war es damals so, daß die Lehrer zusätzlich natürlich noch den Beleg eines Arztes oder den Beleg des Betriebes in dem ich mich beworben habe, sehen wollten. Du kannst natürlich dir auch selber Entschuldigungen schreiben, auf denen kein Grund vermerkt ist. Das macht aber einen schlechten Eindruck. Und so ein Schuljahr ist verdammt schnell vorbei ;-)

Darf er, da er ja mit 18 volljährig ist. Allerdings gelten die gleichen Regeln wie für die Lehrer, d.h. bis zu 3 Tagen darf er sich selbst entschuldigen, danach ist ein ärztliches Attest nötig. Sollte der Verdacht auf Schwindelei aufkommen, kann auch beschlossen werden, dass von diesem speziellen Schüler nur noch Entschuldigungen mit Attest akzeptiert werden. Anderenfalls folgen Strafmaßnahmen, die die Klassenkonferenz beschließt. Besser, man bleibt ehrlich! Gruß Piesepampel

Was möchtest Du wissen?