Darf der Chef einfach eine Stunde Pause abziehen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solange der Laden geöffnet ist, kannst du keine Pause machen. Pause heißt, dass man sich nicht am Arbeitsplatz aufhalten muss und auch nicht für Arbeit auf Abruf bereit stehen muss.

Solange dir die Pause nicht möglich ist, kann er dir diese Zeit auch nicht von der Arbeitszeit abziehen.

Wieso kommt er ausgerechnet jetzt in diesem Monat auf die Idee, diese Zeit abzuziehen? Waren die Gegebenheiten in der Vergangenheit nicht auch schon so? Wendet er diese Methode auch bei anderen Mitarbeitern an?

Du  könntest das Geld für diese Zeiten nachfordern, denn an Hand der Öffnungszeiten und der Tatsache dass du wohl alleine im Laden bist, ist deine Arbeitszeit ja klar. Sollte die Sache vor Gericht gehen, dürfte dein Chef zusätzlich noch wegen Verstoßes gegen das Arbeitzeitgesetz auffallen.

Wenn du nach deiner Kündigung das Ganze auf sich beruhen lassen willst, könntest du vielleicht zumindest den anderen Mitarbeitern den Tipp geben, dass sie sich das nicht gefallen lassen sollten.

Ich weiß nicht was ich machen soll . Möchte nicht unbedingt in seine Machenschaften mit reingezogen werden und ich habe leider nichts schriftliches . ich war im Mai auch nur noch einen halben Monat beschäftigt . Er hat mir in die Bescheinigung für die ARGE aber reingeschrieben vom 01.05.15 - 31.05.15 . Ich muss dazu sagen das ich bereits zum ende April Schluss gemacht hatte aber mich von ihm breitschlagen lassen habe für meine Kollegin noch die Urlaubsvertretung zu machen ( Schön blöd ich weiß ) . Für die zeit bekam ich im " nachhinein " auch nur einen mündlichen Arbeitsvertrag vom 15.05.15 - 31.05.15 . In der Bescheinigung steht jetzt leider was anderes und ich habe keine beweise :-( :-(:-(

@moppelchen74

Er hat dich im Mai noch beschäftigt, obwohl die Kündigung bereits gültig war? Demnach ist doch mündlich ein neuer Arbeitsvertrag geschlossen worden und dieser ist eigentlich (!) auch jetzt noch gültig, weil er nicht schriftlich gekündigt wurde.

Irgendwie scheint der Chef nicht zu wissen, was er will. Andererseits macht es - wenn es nur ein paar Stunden geht - vermutlich keinen großen Sinn, zu streiten.

@PeterSchu

Seine Aussage : Belesen Sie sich in Sachen Arbeitsrecht . Ausführlich . Und jetzt Ende der Diskussion !!!

Das heißt ja du arbeitest 9 Stunden durch. Damit verstößt dein Chef gegen das Arbeitszeit Gesetz. Nach 6 Stunden musst du mindestens eine halbe Stunde Pause machen. 

Genau so ist es . Wenn dir das nicht passt kannst ja gehen hat er zu einer Kollegin in einem anderen markt gesagt

Dann sag deinem Chef du reichst Kündigungsschutzklage ein, mal sehen was das Gericht dann zu dem Verstoß gegen das Arbeitszeitgesetz sagt.. Aber man kann den sicherlich auch vorher schon melden.. Das er überprüft wird, ob er sich auch an das Arbeitszeitgesetz hält.

Aber warum fragst du hier ob er das darf, wenn du eh nichts dagegen tun wirst?

@faiblesse

ich habe bereits bei ihm gekündigt . Mir tun bloß meine anderen Kollegen leid

Ja dann kannste für die ihm ja noch eine reinwürgen

Der Chef muss dir eine Pause gönnen. Siehe anbei. 

Wenn du keine Pause machen kannst, dann sprich mit ihm das geht garnicht , vorallem was kommt den noch ? wozu bezahlten urlaub ;)

Quelle:

http://www.gesetze-im-internet.de/arbzg/__4.html



Arbeitszeitgesetz (ArbZG)
§ 4 Ruhepausen

Die Arbeit ist durch im voraus feststehende Ruhepausen von mindestens 30 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs bis zu neun Stunden und 45 Minuten bei einer Arbeitszeit von mehr als neun Stunden insgesamt zu unterbrechen. Die Ruhepausen nach Satz 1 können in Zeitabschnitte von jeweils mindestens 15 Minuten aufgeteilt werden. Länger als sechs Stunden hintereinander dürfen Arbeitnehmer nicht ohne Ruhepause beschäftigt werden.


So isses! 

du musst einfach ne stunde pause machen... er kann nicht nachvollziehen ob du sie gemacht hast oder nicht..

Ich kann doch den laden nicht einfach schließen . Die Öffnungszeiten stehen ja an der Tür ( hat er selber so festgelegt )

@moppelchen74

denn unterstellt er mir nachher Arbeitsverweigerung

@moppelchen74

Hier ist dringender Klärungsbedarf vorhanden.

Der Chef weiß genau, dass er gegen das ArbzG verstößt, glaube mir! Aber auch die Fragestellerin verstößt dagegen!

Es liegt beim Unternehmen, für eine Pausenvertretung zu sorgen!

Ich würde eindringlich mir dem Ched sprechen, dass es so nicht weitergeht, und was er gedenkt dagegen zu tun - ansonsten empfehle ich die Hinzuziehung des zuständigen Gewerbeaufsichtsamts. 

Arbeitsverweigerung ist absolut nicht gegeben. Ich würde jedoch bei der Pause das Haus verlassen.

@verreisterNutzer

Er hat mir diese Nachricht geschrieben über WhatsApp :  Ich will nicht mehr mit Ihnen reden . was wollen Sie von mir !!!

@moppelchen74

Nachsatz: Wenn der Chef keine Pausenvertretung stellt, muss der Laden tatsächlich zeitweise geschlossen werden. Ich würde dem Chef vorschlagen, ein Schild anfertigen zu lassen "Komme gleich wieder" o.ä.

Im Übrigen muss er die zumindest die gesetzlichen Pausenzeiten  sogar abziehen, nur muss er sie natürlich auch gewähren (!)

Was möchtest Du wissen?