Bundeswehr wann wird das Führungszeugnis überprüft?

3 Antworten

Wenn du ein Verfahren laufen hast und angekruezt hast , dass es keins gibt, könnte das Probleme geben. Ich weiss nicht ob die das Führungszeugnis anfordern, aber wenn es raus kommt fliegst du auf jeden Fall raus. Außerdem , das weiss ich allerdings nicht genau, könntest du wegen Betrugs Probleme kriegen, da du ja absichtlich gelogen hast um einen Vorteil zu bekommen. Ich würde das sofort richtigstellen.

Aber ich hatte ja noch keins am laufen als ich den Bewerbungsbogen abgegeben habe

Ach so, mein Fehler. Dann hast du ja auch nichts falsch gemacht. Dann würde ich abwarten.

Es wird halt überprüft, ob der Bewerber ein vernüftiger Mensch ist und nicht vorbestraft...schliesslich bekommt man irgendwann eine Waffe in die Hand und da wäre es schlecht, wenn man nicht verantwortungsvoll damit umgehen kann. Wer vorbestraft ist, ist nicht verlässlich...und wer sagt das derjenige nicht wieder was tut?   ... Falsche Angaben machen ist ebenfalls schlecht...

Leider keine große Hilfe aber das stimmt wohl . Ich bin aber noch Jugendlicher das sollte man auch gesagt haben.Sind also Jugendstrafen ...

Du bist verpflichtet, jegliche Änderungen sofort anzuzeigen. Tust du das nicht, begehst du Einstellungsbetrug.

Was möchtest Du wissen?