BFS risk & collection GmbH betrüger?

5 Antworten

BFS Risk & Collection ist einer der Dienstleister, die von Paypal und Ebay für den Einzug von Forderungen beauftragt werden.

Nicht nur die sondern auch Kabel Deutschland wird von denen Vertreten. BFS risk&collection GmbH war mal ein Rechtsanwald mit dem Namen A. Schneider Und das ist meine eigene Meinung. Die Leute die nach dem Studium als Rechtsanwälte nicht hoch kommen oder Ihre Kanzlei läuft nicht richtig, werden dann Inkassoeintreiber und, " Deutsches Recht macht dies möglich. " eröffnen ein Inkasso Unternehmen.

Dieses Inkassobüro ist eigentlich ein seriöses.

Schicke Ihnen einen brief in dem du der Forderung widersprichst und sie dir bitte eine Vollmacht bzw. die Abtretungserklärung im Original zuschicken sollen, welche die ladungsfähige Anschrift des Gläubigers enthält. Keine Kopie!

Es kann sein, dass wenn die Forderung zurecht besteht, die das gerichtliche Mahnverfahren einleiten. Bist du dir sicher, dass die Forderung zu unrecht besteht, kreuze auf dem Mahnbescheid an, dass du der Forderung widersprichst und schicke dies innerhalb von 14 Tagen ans Amtsgericht zurück. Unterlässt du dies, wird ein Vollstreckungsbescheid erlassen, der dann vollstreckt werden kann, auch wenn die Forderung zu Unrecht besteht.

Total unseriös ist das Die Antworten noch nicht mal auf Briefe geschweige denn ein Fax.

BFS risk & collection GmbH betrüger? Ja klar, die sind keine Rechtsanwälte, und geben sich nur als Anwälte aus. Alles Betrüger, ich selbst habe schulden in höhe von ca. 3000,-€ wegen angeblichen Vertragsbruch, was ich aber nicht getan hatte, danach bin ich zum richtigen Rechtsanwalt gegangen und er sagte mir das ich nicht der einzigste sei, es gibt tausende solche fälle, aber a... frech ist das die sich nur als Rechtsanwälte ausgeben (BFS risk). Meine schulden sind bei Vodafone entstanden und nun muss ich kein cent mehr Zahlen, da ich nicht in der lage bin es zur Zahlen.

Wenn ihr im Inkasso drinne steht kann man sich austragen lassen, aus einen grund. BFS risk & cllection GmbH sind keine Rechtsanwälte und somit dürfen die auch kein Inkasso führen. Aber es gibt tausende von Bürger/innen die darauf reinfallen.

ich hab hierzu mal eine kleine zwischenfrage^^ ich , beziehungsweise mein schwiegervater, haben seid einiger zeit etwas mit diesem unternehmen zu tun. mein schwiegervater hat sehr lange zeit ein markantes problem gehabt, wodurch er sich in zich sachen hoch verschuldet hatte. das haben mein mann und ich erst herausgefunden als er im krankenhaus lag und uns seiner annahmen, mit der hoffnung dass er sich ändert...dabei stießen wir auf mahnungen dieses inkassobüros zu dem fall dass er seid längerem seine rechnungen bei kabel deutschland nicht gezahlt hatte- war für uns einleuchtend und machten mit dem inkassobüro eine ratenzahlung aus, die mein schwiegervater auch ganz abgezahlt hatte. soweit so gut.

nun kam ein weitere brief: eine verrechnung habe stattgefunden, es müssen noch 76,03 euro nachgezalt werden- OBWOHL der anfängliche Betrag von 242,72 euro voll ausgezahlt wurde. nun habe ich da angerufen, wieso weshalb warum. die sehr unseriöse dame am telefon, die auch noch furchtbar unhöflich war antwortete darauf, dass sich kontoführungskosten und zinsen gehäuft hätten ( anscheinend hatte mein schwiegervater auch noch irgendeine karte die er zurückschicken sollte nicht zurückgeschickt, und das würde auch dazu gerechnet werden- verständlich, dagegen sag ich ncihts! aber das macht laaange nicht den ganzen betrag von 76,03 euro aus) und die dürften das berechnen. und auf meine frage wieso wir denn nicht informiert wurden, dass solche kosten auch noch antreffen würde: ja wir dürfen das

ist nicht ganz zur sache, aber die dame hat mich furchtbar aufgeregt, konnte kaum eine frage beantworten und hat dann immer nach luft schnappen müssen, weil ich sie anscheinend so nerve würde....sehr nett.
im endeffekt kamen wir überein dass sie einen vergleich aufstellt, diesen rausschickt und mein schwiegervater nur 30 euro zahlen müsse. mein fehler: ich war so genervt von dieser person, dass ich mich darauf einließ und sie bat das schriftlich zuzuschicken ohne weitere fragen.

ist das legitim dass da jetzt einfach ein vergleich gemacht wird, und er nur einen teil abzahlen muss, oder kann ich mit einer weiteren verrechnung rechnen???? Ich versteh nur bahnhof wieso erst mehr als das doppelte gefordert wird, und sie haben ja das recht alles zu verrechnen....ich bin verwirrt?

Was möchtest Du wissen?