Bafög Abgelehnt wegen fehlender Mitwirkung

 - (Studium, BAFöG)  - (Studium, BAFöG)  - (Studium, BAFöG)

4 Antworten

Da steht doch, dass sie das wieder ändern können, wenn du "mitwirkst", also kann das alles noch klappen. Hast du denn jetzt endlich alles abgegeben?

Ne hab die Unterlagen ja nicht mehr geh gleich nochmal zur FH und reich das Morgen persönlich nach. Die wollen ja alles im Original haben.

Was soll ich tun?

Widerspruch einlegen. Und zwar Pronto. Und Nachweisbar. Und dann legst du die angeblich fehlenden Unterlagen eben erneut vor.

Ja ich mach das Heute alles klar und geh morgen zur Sprechstunde. danke

Erstmal Widerspruch einlegen.

Dann den Sachverhalt ruhig und sachlich so schildern wie oben. Du warst da, hast das dann noch fehlende per Post nachgeschickt.

Vielleicht hat sich auch nur was überschnitten, solche Briefe sind ja vorgefertigt. Die sind schneller draußen, als du "Guten Tag" gesagt hast. ;-)

Ganz wichtig: So sehr du dich jetzt auch ärgern magst, bleib freundlich in dem Brief. Das sind auch nur Menschen, die nett behandelt werden möchten (ob gerechtfertigt oder nicht ist nicht relevant). Damit erreichst du wesentlich mehr. ;-)

Danke ja mach ich.

Aber wie Schreibe ich einen Widerspruch?

Ausführlich über mehrere Seiten oder reicht eine ?

@ellaluise

Kurz. Sachlich. Neutral. :D

Sehr geehrte Frau Land, auf Ihren Bescheid vom 13.01.2015 lege ich Widerspruch ein. Zwar schildere ich Ihnen meine Sachlage. Ihren Brief vom 01.10.2014 hatte ich ja leider verloren. Daraufhin habe ich Sie telefonisch kontaktiert, leider konnten Sie mir aus Datenschutzrechtlichen Gründen nicht durchgeben welche Unterlagen es waren, die ich nachreichen musste. Daraufhin habe ich mich zu einer persönlichen Sprechstunde im Dezember zu Ihnen begeben. Da Sie nicht anwesend waren hat Ihre Vertretung die Unterlagen die ich bei hatte entgegen genommen. Leider waren die Unterlagen nicht komplett, es fehlten die Begründung des Studiengangwechsels und die korrekte Immatrikulationsbescheinigung. In der laufenden Woche habe ich diese Unterlagen bereitgestellt und Sie ihnen per Post zugeschickt. Leider kann ich dies nicht nachweisen, da der Brief als normaler Standard Brief losgeschickt wurde und nicht als Einschreiben. Dies ist nun ungefähr ein Monat her. Ich hatte mir aber im Laufe der Zeit nichts dabei gedacht. Da Ihre Kollegin meinte, dass die Bearbeitung durch den Studiengang- und Hochschulwechsel ca. 4-6 Wochen dauern würde. Auch wenn ich nichts dafür kann, entschuldige ich mich für die Missverständnisse und ich hoffe, dass Sie Bearbeitung meines Falles wieder aufnehmen.

Geht das so? :D

@Musacim
Auch wenn ich nichts dafür kann,

Das würde ich raus nehmen. Klingt wie ein indirekter Vorwurf.

Jetzt noch die Rechtschreibfehler korrigieren, dann kannst du das abschicken. Sehr schön, sachlich und klar. ;-)

Hallo.

Einfach die Mitwirkung nochmal nachholen wie es in der Unterlage steht.

Liebe Grüße FD

Danke mach ich dann :)

@Musacim

Ich drücke dir die Daumen das dein Antragsverfahren dann auch schnell durch ist und alles nach deinen Wünschen bewilligt wird.
Nehme die Empfehlung wahr, alles per Einschreiben mit Rückschein zu versenden, dann bist du auf der richtigen Seite.

Liebe Grüße FD

Was möchtest Du wissen?