auto steil parken

5 Antworten

Du solltest zumindest immer auf den Ölstand achten. Je nach Fahzeugtyp kann ein zu geringer Ölstand bedeuten, dass die Ölpumpe evtl. ins Leere greift. Zwar haben die meisten Fahrzeuge Heutzutage Ölfilter mit Rückschlagventil, welche bei Abschalten des Motors den Rücklauf des gesammten Öls in die Ölwanne verhindern, aber wenn dieser Vorrat beim Starten verbraucht ist, muss die Ölpumpe bereits genügend Druck aufgebaut haben. Je nach Bauform der Ölwanne kann es schnell Eng werden bei zu niedrigen Ölstand. Auf Dauer würde dies einen Schaden an Ventilen und Nockenwelle bedeuten.

also so schief das es umkippt steht er nicht. aber leuchtet ein mit dem geschlossenen flüssigkeitssystem=)und das sich die federn der einen seite für die dauer des parkens (was auch ma ein paar tage dauert)so eindrücken macht nichts?

nur wenn er undicht ist solltest Du aufpassen, das das Wasser aus dem Kofferraum nicht nach vorne läuft. Könnte sonst jetzt im Winter passieren, dass es bei den Pedalen glatt wird. Dann mußt Du bevor Du los fährst halt Salz streuen

da dein auto ein geschlossenes flüssigkeitssystem hat kann dir nichts passieren. "eva du" sagte es ja schon von frisco. da legte ich immer bei schaltgetriebe (oft eine rarität in usa) der rückwärtsgang ein und schlug die räder so ein, dass der wagen wenn etwas ins rollen kommt, die nächste hauswand erreicht

gut so wenn Du das nicht getan hättest, hättest Du auch ein Knöllchen riskiert. Ist da ja Pflicht die Räder einzuschlagen, guter Tipp also!

Das geht nur mit amerikanischen Autos (siehe Zulassungsstatistik San Francisco). Ich würde mir einen anderen Parkplatz suchen bevor das Auto leidet..

Was möchtest Du wissen?