Welchen Gang beim Parken einlegen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

NIEMALS den Rückwärtsgang einlegen, denn bei dem wird extra ein Ritzel zwischengeschaltet, welches leichter rausrutschen könnte als der Erste Gang selbst. Grundsätzlich gilt aber auch, daß ein Auto nicht nur mit Gang gesichert wird, sondern auch mit Handbremse. Wenn ein Auto nur mit Gang gesichert ist und trotzdem losrollt (Gang klickt raus), wird der Halter/Fahrer für mangelnde Sicherung belangt.....

Ansonsten gilt bei steilem Gefälle: Die Räder in Richtung Bordstein einschlagen.

Du bist Schrauber - dann sollte ich deine/n Rat/Warnung besser ernst nehmen... !?!

@veritas55

Bin ich, und ich berate nach bestem Wissen und Gewissen.

@killerbee1

Danke für den Hinweis - werde in Zukunft nur noch den 1.Gang nehmen und entsprechend einparken: mit der Schnauze nach oben ;) !

@veritas55

Das sollte passen. :-)

du meinst wahrscheinlich, welcher gang drin sein sollte, wenn du mit parken fertig bist. ich würde sagen: front abwärts = rückwärtsgang, Heck abwärts = 1. gang - beides plus handbremse.

Hallo veritas55

Beim Parken immer den 1. Gang einlegen, der hat nämlich die größte Übersetzung und bremst daher am besten. Wenn man auf starker Steigung parkt hilft es auch zusätzlich die Handbremse anzuziehen.

Gruß HobbyTfz

Wirklich relevant ist die Handbremse.

Wenn es wirklich steil ist, reicht das nicht.

Die natürlich zusätzlich - der eingelegte Gang ist aber am sichersten !

  1. gang ist richtig für beide situationen. würde man den 4/5 gang einlefen und die front ist richtung tal gerichtet, kann leicht sein, dass das auto wegrollt (hat mit dem übersetzungsverhältnis zu tun). zusätzlich die fronträder an den bordstein durch anwinkeln stellen.

Was möchtest Du wissen?