Asus Computer PC bei OTTO gekauft, Gerät ist kaputt...Wer übernimmt Reparatur? Ausus oder OTTO?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Asus wird Dich an Otto verweisen, da zuerst mal die sogenannte Gewährleistung (wird oft mit der Garantie verwechselt) greift, und für diese ist der Verkäufer (hier:Otto) zuständig. Die reparieren ihn zwar nicht selbst, aber vielleicht schicken sie Dir einen neuen Rechner. Mit dem 14tägigen Rückgaberecht hat das übrigens nichts zu tun.

Danke, würd den Rechner ungern an OTTO zurücksenden, da die mir telefonisch mitteilten, ich solle das Gerät zurücksenden und paralell, auf dem ganz normalen Bestellweg, einen neuen PC bestellen. Dies ist allerdings nicht möglich, da zwischenzeitlich Schwierigkeiten mit meinem Kundenkonto aufgetreten sind, und mir somit die Möglichkeit zu finanzieren nicht mehr offen steht (deren Fehler, nicht a.G. meiner Bonität). D.h., sende ich den Rechner zurück bekomme ich zwar meine Anzahlung wieder...habe aber keinen Rechner^^. Deshalb nochmal meine Frage: Steht es mir frei, einfach zu ASUS zu gehen oder muss ich das Gerät zu OTTO senden? (Die Gewährleistungsfrist (24 Monate?!) deckt sich von der Zeitspanne ja mit der HERSTELLERgarantie (24 Monate!)... Dann müsste ja ASUS garnicht tätig werden^^?!

Danke nochmals

@Hope4Help

Mal davon abgesehen, das die (gesetzliche) Gewährleistungsfrist nur 6 Moinate beträgt, würde ASUS (zu Recht) Dich an den Verkäufer verweisen. Was der Unsinn mit dem zurücksenden und gleichzeiig einen neuen PC bestellen soll, ist mir nicht klar. Das Problem beim Zurücksenden dürgte für Dich wahrscheinlich die Zeit sein, da Otto erst mal prüft (oder prüfen läßt), ob ein Gewährleistungsfall vorliegt (wenn Du Pech hast). Was Du machen kannst, ist, mal bei ASUS anrufen und fragen.

@LemyDanger57

Hey, also sorry, meine Korrektur..... 1. Gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt 24 Monate!!!! 2. Da Gesetzliche Gewährleistung und Herstellergarantie 24 Monate betragen, war ja meine Überlegung, dass ASUS ja somit garnicht tätig werden müsste, da ja OTTO die 24 Monate lang einspringt.... Meine Recherche ergab, dass ich es mir als Kunde, sofern dem Gerät eine Hersteller-Garantie beiliegt (die ab dem Kaufdatum für 24 Monate in Kraft tritt), aussuchen kann, zu wem ich das Gerät für eine Reparatur bringe. Es steht mir also frei!!!(jedenfalls bei OTTO) Allerdings empfiehlt es sich, abgesehen von meinem Fall, in den ersten 6 Monaten nach Kauf, die Gewährleistung in Anspruch zu nehmen. Erst nach diesen zieht die Beweislastumkehr (bei defekten Geräten) und es wird komplizierter. Zudem sind die Garantiebedingungen oft straffer als die Bedingungen der ersten 6 Monate der Gewährleistung....

Bei ASUS habe ich nachgefragt, und es hieß, sie würden sogar gratis abholen und binnen 2-3 Wochen hätte ich ein repariertes Gerät.

Könnte auch 14 Tage Rückgabe verstreichen lassen, dann kann ja OTTO garnicht mehr den Quatsch mit der Neubestellung fordern, sondern muss auf Gewährleistung austauschen?! Von der Zeit her..... dauert mir alles zu lange !!!! :(

Danke und schönen Gruß

p.s. Welche Quelle besagt das mit den 6 Monaten gG?

@Hope4Help

p.s. Welche Quelle besagt das mit den 6 Monaten gG?

Gar keine ;-)) Wenn man nicht aufpasst, 6 Monate ist die gängige Garantiezeit, für die es allerdings keine gesetzliche Verpflichtung gibt. Und halt eben der Zeitpunkt der Beweislastumkehr. Da Du Dich ja anscheinend selbst ausführlich kundig gemacht hast, wirst Du ja selbst entscheiden können, wie Du es am Besten machst. Dir ist aber auch klar, dass das Preis-/Leistungsverhältnis bei Versandhäusern wie Otto im Elektronikbereich nicht das allerbeste ist?

@LemyDanger57

Hey, danke Dir! Jup, ist ähnlich wie bei MM oder Saturnn....
Hatte schon über eine Selbstmontage von günstigen, eigens zusammengesuchten Komponenten nachgedacht, traue mir aber die Abstimmung der Einzelteile nicht wirklich zu... (Taktung/Passung und was da noch so alles zu beachten ist). Hatte auch schon ne Seite gefunden, bei der du auf einem Basisgehäuse aufbauen kannst, also die von dir favorisierten Komponenten dazu wählen - war preislich kein Vor-sondrn eher ein Nachteil. Die Seite bietet auch eine Möglichkeit, komplett selbst zu wählen, auch Gehäuse etc., da würde es aber ähnlich teuer. Teile im Netz suchen? Hmm, finde es besser, "einen" Ansprechpartner im Schadenfall zu haben.

Soll ein Pc für 5-10 Jahre werden. Am besten Haswell K-Rheihe + GTX 660+, und 8 GB DDR3+, am liebsten ne SSD drin... Und eben die Premisse - finanzierbar auf 2 Jahre. Oft gibts günstige Angebote, bei denen die Eckdaten stimmen, sich bei Recherchearbeiten aber die Restkomponenten als "Billigmarken" entpuppen.

Ein Tipp?

  • Lieber die 3770k, als ausgereifte CPU der 3. Generation,

oder Haswell (neues "Design") - neuer - leistungsstärker, aber noch in den Kinderschuhen....?

Gruß

auf jeden fall bei otto melden und den schaden anzeigen die müssen ihn beheben, erst nach 6 monaten musst du zu asus

Thx, die 6 Monate - was ist das für eine Frist? -Gewährleistung?

Gruß

Wenn Gerät bei Ankunft defekt, würde ich Otto bzgl. der Gewährleistungsansprüche kontaktieren, da bei DOA (Dead on arrival) die Geräte in der Regel problemlos ausgetauscht und nicht repariert werden. Ansonsten mit Widerruf drohen (da 14-tägige Widerrufsfrist noch nicht vorbei).

Du kannst Dich natürlich völlig problemfrei direkt an Asus wenden. Aber wenn Gerät dort ausgetauscht wird, unbedingt die Unterlagen diesbezüglich aufheben, da Otto bzgl. weitere Gewährleistungsansprüche dann die falshce Seriennummer im System hat.

Ansonsten mit Widerruf drohen

Und was soll das bringen?

@LemyDanger57

Und was soll das bringen?

Die haben ja durchaus Interesse daran Geld zu verdienen. Also sollten sie eher daran interessiert sein, das Gerät auszutauschen, als gar keines zu verkaufen.

Danke, leider sieht das Standardprozedere bei OTTO, laut Aussagen von zwei verschiedenen Service-Mitarbeitern, vor, dass man eine Neubestellung aufgibt und parallel dazu das defekte (nicht ganz tote) Gerät zurücksendet - praktisch also einen neuen Kauf-, oder in meinem Fall Ratenvertrag abschließt. Dies ist für mich nicht möglich (Systemfehler OTTO). Ein einfacher Austausch klappt also leider nicht (wundert mich allerdings auch). Also zu ASUS und dort die Hersteller-Garantie voll ausschöpfen, Reparatur oder Austausch, und dann in etwaigem erneutem Schadensfall wieder zu ASUS. Die erneuern ja das Siegel am Gerät, sodass es da keine Komplikationen gibt. Dauert allerdings auch 2-3 Wochen laut ASUS-Mitarbeiter. Oder Gerät zurück, Vertrag "stornieren", Anzahlung zurück und ein neues Versandhaus mit gleichen Finanzierungsvertrags-Zugangsmöglichkeiten wie bei OTTO finden....Ohne post-ident - Finanzierungsantrag an Bank etc. (Zeitaufwand!!) hmmm.....?!

Gruß

@Hope4Help

dass man eine Neubestellung aufgibt und parallel dazu das defekte (nicht ganz tote) Gerät zurücksendet - praktisch also einen neuen Kauf-, oder in meinem Fall Ratenvertrag abschließt.

Manche Unternehmen weigern sich auch kundenfreundlich zu sein...

Dann nutz den Asus-Service. Oder kauf das Ding bei Amazon, die sind irre kulant.

Neuer Koffer nach wenigen Stunden defekt-Umtausch-Geld zurück?

Hallo zusammen! Ich habe vor 2 Wochen einen Koffer gekauft und bin am nächsten Tag in den Zug gestiegen, die 6-stündige Fahrt hat er nicht überlebt... Reisverschluss klemmt, das Futter innen ist aufgegangen und 2 Tage später geht noch der ausziehbare Henkel kaputt... 60 Euro für Müll ausgegeben...

Jetzt war ich gestern in dem Laden, wo ich ihn gekauft habe und wollte ihn zurückgeben. Folgender Ablauf: Kassenzettel, Schild, alles vorhanden. Auf dem Schild stand auch, dass ich 2 Jahre Garantie darauf habe. Die Verkäuferin meinte, dass sie den Koffer einschickt und er entweder repariert wird oder ein neuer kommt. Also soll ich jetzt erstmal 2 Wochen ohne Koffer sitzen... (Ich brauche den, denn ich bin ständig unterwegs..) Dann fragte ich, ob ich mein Geld zurückbekomme. Sie meinte, dass das nicht geht, das die Firma da nicht mitmacht, eine Gutschrift wäre möglich, muss aber auch dir Firma machen, kommt also auch erst in 2 Wochen... Ich habe die Verkäuferin gefragt, ob ich vielleicht ein schreiben machen kann, eine Art Antrag, dass ich mein Geld zurückbekomme. Geht nicht. Warum ich mein Geld zurück möchte, habe ich der Verkäuferin auch erklärt... Dieses Geschäft führt ausschließlich diese Marke von Koffern, ich gebe also quasi Schund zurück und soll mir wieder neuen Schund anschaffen. Woraufhin die Verkäuferin versuchte sich rauszureden, indem sie mir erklärte, dass es ja nur dieses eine Modell ist, was schnell kaputt geht, dass meiner nicht der erste Koffer ist, der zurückgegeben wurde und dass, wenn ich nochmal 20 Euro drauflege, einen ordentlichen bekomme. Danke, dass ich da vorher nicht drauf hingewiesen wurde. Hat mich ganz schön sauer gemacht. Und na klar, glaube ich ihr sofort, dass das nur der eine Koffer ist, der Mist ist. Dort gibt es auch Kuschelsocken, das Einzige, was in diesem Laden etwas taugt... davon brauche ich aber keine 60 Stück :D Jetzt ist meine Frage, was kann ich tun... Unter keinen Umständen will ich dort nochmal einen Koffer holen. Es muss doch irgendeine Möglichkeit geben, dass ich mein Geld wiederbekomme. Evl. auf die Gutschrift warten und direkt bei der Firma anfragen, ob die auszahlt? Ich will mich nicht darauf einlassen, ich bin enttäuscht von dem Geschäft und möchte von dieser Marke nichts mehr mit nach Hause nehmen. Nicht einmal 10 Stunden Reise hat das Ding ausgehalten. Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?