Asoziale Nachbarn, was kann man tun?

5 Antworten

Wie schon gesagt, bis um 22:00 Uhr (20:00 Uhr in manchen Gemeinden und Gegenden) kannst Du denen gar nichts. Danach muss die Polizei bzw. das Ordnungsamt einschreiten, wenn es angefordert wird.

Wie Du geschrieben hast stört er mehrere Mieter, dann schließt Euch zusammen und macht einen Sammelbeschwerde. Dann ist die Verwaltung in der Pflicht. Droht ebenfalls mit einer Mietminderung, denn die Verwaltung muss für Ruhe sorgen, besonders wenn es zu den geschützten Zeiten zu Störungen kommt. Schaut auch in den Mietvertrag ob ein Sonn- und Feiertagen eine Mittagsruhe in der Hausordnung eingetragen ist. Auch darauf kann man sich dann berufen.

Im übrigen kannst Du dich nur auf den Lärm der Erwachsenen berufen. Kinderlärm muss man hinnehmen, was ich auch gut finde. Denn das natürliche Spielen von Kindern ist für deren Entwicklung notwendig, auch wenn dabei Lärm entsteht

Danke erstmal für die Antwort. Es ist richtig das Kinder spielen und sich entwickeln aber ich kann mich erinnern das wir als Kinder früher anders gespielt haben. Aber das ist sicher Ansichtssache. Ich denke das mit Fußbällen gegen Hausfassden und gegen PKW's schießen nicht dazu gehört. Und spielen kann schnell ausarten und Eltern sind dann in der Pflicht ihre Sprösslinge zu bändigen bzw in Schranken zu weisen.

@Purpelstar

Nunja, zwischen der Zeit als Ich aufgewachsen (Baujahr 1953) und heute gibt es gravierende Unterschiede. es gab weder das Internet oder das Händy und den ganzen Tag vor der Glotze (Fernseher) sitzen gab es auch nicht. Auch der Respekt vor Erwachsenen und auch Dingen welche anderen gehörten war noch vorhanden. Heute sucht man danach verzweifelt.

Aber leise gespielt haben wir auch nicht. Fussball wurde auf der Wiese oder jeden freien Platz, wo es möglich war gespielt. Den Ball sinnlos gegen die Wand geschossen haben wir fast gar nicht. Einzige Ausnahme war das die Wand eben zufälliger Weise das Tor der Gegenmannschaft war.

Wenn solche Dinge geschehen, besonders wenn absichtlich gegen Autos und andere Dinge, welche beschädigt werden könnten, der Ball geschossen wird, dann sollte man eine Ansage an die Eltern machen. Notfalls eben auch die Personalien feststellen lassen und den Schaden ersetzen  ( was heute leider auch nicht so einfach ist) lassen.

Im übrigen habe ich auch im Vorkommentar "das natürliche Spielen von Kindern" geschrieben. Dieses schließt eine absichliche Sachbeschädigung und eine vorsätzliche Lärmbelästigung (auch Kindern kann man lehren was beim Spielen in Ordnung ist und was man nicht tun soll) ist

ich sehe da nichts negatives daran. die haben nur spass am leben, das ist nichts ververwliches daran. oder wird beleidigt. wenn ja, wer fängt an.

Ach ja Hunde haben die auch alle hatte ich vergessen. Wisst ihr wie nervig das ist wenn man am Sonntag einfach mal nix tun will und sich erholen möchte von der Wöchentlichen Knechterei und dabei im Hintergrund ständig Geschrei auf dem Hof ist?

Ein Hund der schreit, ist eine Seltenheit.

Normalerweise bellt der nur.

Solltest du einfangen und im Zirkus zur Schau stellen. damit kann man viel Geld verdienen.

Haha alles klar

ich weiss es klingt blöd, aber ich würde ausziehen. Auf Dauer machst du dir die Nerven kaputt. Heute ist es leider so das die Verursacher besser geschützt werden als die Opfer. Ich kenne so einen Fall bei einem Bekannten die haben sich Monate geärgert bis sie ausgezogen sind.

Tut mir Leid das ich dir keine bessere Antwort geben kann, viel Glück.

Die armen Opfer der nachbarlichen Lebensfreude...

Na ja, die Deutschen gehen halt gern in den keller zum Spaß haben... 

@Bitterkraut

"Selber" haben sie ganz sicher nichts gegen Spass.

Nur die "asozialen" anderen sollen gefälligst ruhig sein.

Danke Hans anscheinend gibt es hier noch Menschen mit Verstand im Kopf. Jeder der so einen Fall schon einmal mit gemacht hat der denkt sicher anders darüber! Es ist einfach untragbar für Leute die Arbeiten gehen und dann abends nicht mal in Ruhe Schlaf finden können weil Leute die eben nicht arbeiten von morgens bis abends feiern.

na denn, kauft euch ein Häuschen auf dem Land und zieht dort ein!

Vielleicht einen alten Bauernhof der etwas abgelegen liegt.

Herrliche Ruhe, weit und breit kein Mensch - ein Ort wo sich Hase und Fuchs gute Nacht sagen.

Geht nicht. Da krähen im Moment ab 4:00 Uhr die Hähne.

Außerdem riecht es da manchmal nach Gülle. Dann müssten die ganzen Bauern ja weg ziehen.

Was möchtest Du wissen?