Angst alleine Auto zu fahren (Fahranfänger)

4 Antworten

Übung macht den Meister. Nur weil man den Führerschein hat heißt das nicht gleich, dass man jetzt ein Vollprofi im Autofahren ist. Die Sicherheit kommt mit den Jahren. Mach dir da einfach selbst keinen Druck und wenn du im moment eben noch einen Beifahrer brauchst dann nimm dir die Zeit um sicherer zu werden. Irgendwann wird das bestimmt und du willst alleine fahren. Hab Geduld mit dir selbst.

Lieber so als wenn du dich total verunsichert alleine hinters Steuer setzt und dann wirklich was passiert.

Einfach ins Auto sitzen und los fahren. Ja du wirst einen Fehler machen und evtl. aus versehen den Scheibenwischer einstellen oder an der Kreuzung geht der Motor aus. Dann legt sich die Nervosität und alles ist gut.

Solange du noch so ängstlich bist nimm jemanden mit. Fahr ganz kurze Strecken allein und erhöhe die Entfernung immer etwas.

Meistens funktioniert die "Schocktherapie" am besten - lass dich mitsamt Auto irgendwo im Nirgendwo "aussetzen". Wahrscheinlich bist du dann zu stolz, um jemanden anzurufen oder ein Taxi zu nehmen... Wenn du es EINMAL gepackt hast, fragst du dich, wo eigentlich das Problem war!

Oder du gehst es langsam an... Heute ist Sonntag - fahr mit irgendwem auf den Supermarktparkplatz, lass die andere Person aussteigen und dreh ein paar Runden. Da wird sonst keiner sein. Wenn das klappt, fahr eine Runde "außenrum" - auf der "grünen Wiese" ist auch nichts los... Und steigere das immer weiter.

Wenn du MIT jemand anderem unterwegs bist - setze deine Mitfahrer grundsätzlich auf die Rückbank und bitte sie, "die Klappe zu halten" und sich "unsichtbar" zu machen, dich also weder zu unterstützen noch abzulenken.

Was möchtest Du wissen?