Wie kann man beim Autofahren das Risiko angehalten zu werden gering halten?

5 Antworten

Warum hast du denn solche Angst davor? Doch nicht etwa wegen Promille oder Drogen? Ich bin gerade gestern angehalten worden. Leider bei Ende der ausgebauten Straße und Tempo 8o noch etwas schneller gefahren. Eigene Schuld, Pech gehabt, dem Staat wieder was zukommen lassen. War natürlich eine Stelle super zum Kassieren geeignet, denn ob man da noch ausrollen lässt oder bremst ist sicherheitsmäßig nicht relevant. Die Geräte auf dem Stativ mit Polizist dahinter erfassen einen recht großen Vorwärtsbereich und sind kaum rechtzeitig zu sehen. Im Grenzgebiet Richtung Polen oder Cz und Schweiz werden Kfz mit auswärtigen Kennzeichen deutlich öfter angehalte als einheimische.

Du wirst eher angehalten, wenn Du auffällig fährst, also z.B. in der Stadt statt erlaubter 50 km/h nur mit 40 km/h unterwegs bist. Auf Autobahnen werden gern mal Drängler herausgefischt ! Wie neu oder alt Dein Auto ist, ist dabei unerheblich.

Über eins solltest du dir klar sein und dich darauf einstellendie Polizei macht auch nur ihre Arbeit und dazu gehören nun mal Verkehrskontrollen um Sünder aus dem Verkehr zu ziehen.Solange du dich ordnungsgemäß im Straßenverkehr bewegst,deine vorgeschriebenen Dokumente am Mann hast,dein Fahrzeug in Ordnung hälst und auf Alkohol und Drogen am Lenkrad verzichtest,hast du doch nichts weiter zu befürchten. Ruhig bleiben,ein höflich korrektes Auftreten ist angeraten.Ich habe die Erfahrung gemacht,wenn du nachts zwischen 01.00 und 04.00 unterwegs bist wirst du doch recht oft zur Verkehrskontrolle angehalten.
Du solltest aber nicht aus Angst mit 35-40Km/h unterwegs sein denn das ist auffällig und sie ziehen dich garantiert raus.

na, dann schau das dein auto tüv hat und alle lampen gehen, sie halten gern mal an, wenn ein rücklicht nicht geht oder so was. und dann keine drogen oder alkohol am steuer, dann werden sie dich auch nicht anhalten.und kein handy und anschnallen natürlich.

Da kann man keine "Standarts" festmachen. Ich bin in D erst 40 Jahre unterwegs und meine "allgemeine Verkehrskontrollen" kann ich an einer Hand abzählen. Jetzt fahre ich seit rund 6 Monaten (mit D Kennzeichen) in Russland und bin auf der Anreise 2 x in Westrussland , noch nie in Sibirien angehalten worden

Was möchtest Du wissen?