Anbau an Grundstücksgrenze erhöhen

5 Antworten

Sie müssen dazu eine formellen genehmigugnsfähigen Bauantrag stellen un die zustimmung des Nachbarn einholen, da Sie den Grenzabstand von 3 m unterschreiten. Vorsicht ist geboten, wenn der bestehenden Anbau "klammheimlich" wohnwirtschaftlicher Verwendugn zugeführt wurde. Das könnte dann schlafende Hudne wecken und auch hinsichtlich der bestehenden Grenzbebauung eine zwangsweise Umwidmung bis hin zu einer Abrrissverfügung nach sich ziehen! Die Zustimmung des Nachbarn trägt mit sicherheit zur Entschäftung des Problems bei!

ihr braucht auf alle Fälle Zustimmung des Nachbarn da er die 7 Meter Fläche die ggf auf seinen Grundstück steht nicht mehr selbst bebauen kann. Von eurer Seite kann es sein dass nur feuerfeste Baustoffe verwendet werden dürfen aber das müsst ihr beim Bauamt Landratsamt Stadtverwaltung fragen

Das hängt von den Festsetzungen des Bebauungsplanes ab (offene oder geschlossene Bauweise), der Nutzung des Gebäudes ab (In den Abstandsflächen sind i.R. nur Garagen mit bestimmten Höchstmassen zulässig) und den Brandschutzvorschriften (Brandwand etc.) ab. Wenn Befreiungen vom Planungsrecht oder Abweichungen vom Bauordnungsrecht erforderlich werden ist zusätzlich das Einvernehmen des Nachbarn erforderlich.

Ansonsten ist für die Aufstockung die nach Landesbauordnung vorgeschriebene Abstandsfläche einmzuhalten, auch für Freisitze und Terrassen.

Geh am besten zum Bauamt deiner Stadt. Dort bekommst du eine vernünftige Info (es kostet nichts)

Veraltetes Rechtsverständnis:

Mündliche Auskünfte werden nicht mehr erteilt und unterliegen nicht mehr der Amtshaftung. Nur schriftliche Auskünfte aufgrund einer konkreten Bauvoranfrage sind verbindlich, aber gebührenpflichtig.

Und "das Bauamt" ist nicht zuständig, denn es gibt mindestens 17 Bauämter. Zustä#ndig wäre das Bauaufsichtsamt; und das ist nur selten bei der Gemeinde!

@Seehausen

finde ich dann aber sonderbar, dass ich in meiner Stadt vor eine paar Monaten noch eine Auskunft bei dem Bauamt (es gibt wirklich nur eins und nicht 17) bekommen habe .....

Entfallen nicht die Abstandsbestimmungen dadurch, dass wir bereits ein Gebäude dort stehen haben? Es geht ja lediglich um das zusätzliche Stockwerk, nicht um die Neuerrichtung eines Gebäudes. Mit dem Bauamt werden wir uns natürlich noch auseinandersetzen, es geht mir vielmehr um eine erste Einschätzung der Lage.

Was möchtest Du wissen?