Als Minijobber/Bescheinigung nötig?

9 Antworten

ja, wenn der AG das will, musst du, er muss ja auch für die Krankheitstage zahlen, denn du hast auch als Minijobber Anspruch auf Lohnfortzahlung bei Krankheit.

Also ich habe als ich als Minijob beschäftigt mir immer gleich vom Doc einen gelben Zettel ausstellen lassen. Weil so kann dir keiner nachsagen du hast es nur gespielt oder sowas!

Und zum Thema Lohnfortzahlung sicherlich braucht man dann den gelben Zettel, aber es gibt leider reichlich Firmen die bei Minijobern keine Lohnfortzahlung machen.

Du brauchst auch eine krankmeldung als aushilfe. Jedoch musst du nicht das original vorlegen das gibst du deinem richtigen arbeitgeber. Du bist ja auch als aushilfe krankenversichert. Solltest du über die 42 tage kommen hast du ja auch anspruch auf lohnfortzahlung. Un diekrankmeldung kriegdt du bist zu einem taf rückwirkend ausgestellt.

die Bescheinigung brauchst Du ja für die Lohnfortzahlung, die Dir auch als Aushilfe zusteht

ja aber ich bekomme ja nur lohn wenn ich arbeite, also stundenlohn. und wenn ich nicht arbeite bekomm ich auch kein geld. also wegen lohnfortzahlung kanns dann nicht sein

Was möchtest Du wissen?