als Anwalt nach Australien

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, genau so war es bei mir. Ich hatte immer diese Sehnsucht nach Australien, und habe dann aber Jura studiert. Keine wirklich gute Idee. Australien hat eine Liste der gesuchten Berufe, und daraus solltest Du Dir etwas aussuchen. Wenn man einen solchen Beruf hat, bekommt man mehr Punkte. Punkte braucht man, um eine permanent residency zu bekommen. Anwalt steht zwar da irgendwo, aber das muss ein in Australian zugelassener Anwalt sein. Dazu braucht man einen Bachelor of Law, und etwas was unserem Referendariat ähnelt (College of Law).

Hier ist Info zur Liste: http://www.immi.gov.au/skilled/sol/

Also, während meines Studiums war ich 4 Monate dort, im Referendariat. Und wollte noch umso mehr dort wohnen.

Mit 35 bin ich ausgewandert, habe meinen guten Job als Anwältin in Berlin an den Nagel gehängt, und bin nach Perth gezogen. Ich habe dort nochmal Jura studieren müssen, allerdings nur 2 Jahre, ein sogenanntes graduate study (also schnell weil ich schon ein Hochschulstudium hatte, plus Erlass für einige der Fächer, weil ich sowas wie Rechtsgeschichte usw schon in Deutschland hatte).

Parallel habe ich eine halbe Stelle in einer Kanzlei gehabt. Allerdings nicht als Lawyer, sondern nur als Consultant (wurde dennoch gut bezahlt) und auch nur, weil ich durch mein 10 Jahre in Deutschland eine Spezialistin im privaten Baurecht geworden war.

Nach 8 Jahren bin ich wieder hier in Deutschland (es war toll aber ich hatte doch Heimweh) und arbeite als Dozentin für Englisches Recht an der Uni.

Ich bereue nichts, hatte aber auch Glück und viel Ausdauer, und habe jetzt sowohl im Civil Law als auch im Common Law einen Abschluss (Rechtsanwältin und Bachelor of Law) und kann Englisch nahezu muttersprachlich!

Aber: Jura ist so ziemlich das schlechteste Fach zum Auswandern. Da kannst Du tausendmal (wie empfohlen) internationales Recht machen. Das ist was anderes als fremdes nationales Recht! Ich habe auch einen Schwerpunkt im Völkerrecht, aber Kanzleien, in denen das praktiziert wird, sind super selten!

Selbst ein Master of Law in Australien (könntest Du theoretisch nach Deinem 1. Examen machen) reicht nicht, um dort Anwalt zu werden.

Was suchen die besonders: doctors and nurses, und auch dann musst Du bereit sein, zumindest erstmal im Busch zu arbeiten!

Wenn Du wirklich nach Australien willst, würde ich Dir folgendes raten:

1) Mach ein Jahr vor dem Studium "work and travel", lerne das Land kennen. 2) Willst Du dann immer noch dahin, versuch mal herauszufinden, ob Du nicht in Australien studieren kannst. Ist nicht billig. Aber immerhin darf man als Student bis zu 20 Stunden arbeiten die Woche.

Hope this helps!

And hope your english is good!

K

Einen besseren Rat kann man eigentlich nicht geben. 3xDH

@Lachlan

Hallo Lachlan,

Du hast mir damals schon bei meiner Frage geholfen. Schön Dich hier wiederzusehen :)

Hallo Kagiesen, vielen Dank für Ihre hilfreiche Antwort. Ich studiere derzeit auch Jura in Heidelberg im 5ten Semester. Auch ich habe den Wunsch nach Australien auszuwandern, so wie Sie es gemacht haben. Dass es doch möglich ist, zeigt Ihr Beispiel. Ich werde ab Juli 2012 für ein Semester in Sydney an der UNSW studieren. Vielleicht habe ich auch einen Praktikumsplatz bei DippsBarker bei Herrn Dr. Wolfang Babeck, einem deutschen Anwalt in Australien, falls Ihnen dieser Anwalt etwas sagt. Außerdem würde ich mein Ref auch gerne teilweise in Australien absolvieren. Würden Sie mir vielleicht einmal eine E-Mail schreiben, damit ich Sie bei einer Frage doch nochmal direkt anschreiben könnte? Man trifft nicht oft Menschen, die dass erreicht haben wovon man selbst träumt. Ich finde Ihre Erzählungen einfach toll und würde gerne mehr darüber erfahren. Bestimmt haben Sie aber auch sehr viel zu tun. Deshalb würde ich mich umso mehr freuen wenn wir Kontakt halten würden.

lG, Jonasadk

@jonasadk

PS: meine E-Mail-Adresse: jonasadk@web.de

das nenne ich mal eine Hilfreiche Antwort die auf Erfahrung basiert:). Ich danke dir hat mir sehr geholfen.

mit dem Jurastudium hier, kannst du in Australien nichts anfangen. Also versuche dich hier schon auf internationales recht zu spezialisieren oder auf Australisches. Alsternativ versuche doch gleich in Australien zu studieren oder ein Auslandsjahr dort einzuschieben......

Das wäre natürlich eine Möglichkeit, wenn ich jedoch das ganze Studium in Autralien verbringe, ist damit nicht mehr die Möglichkeit gegeben hier in Deutschland tätig zu sein, oder sehe ich das falsch?

@MoralesD

Ja genau, aber wenn du nicht in der glücklichen Lage bist, die aust. Staatsbürgerschaft zu haben, dann würdest du nicht Jura dort studieren können, siehe oben.

@funnypooky

Wie Du oben siehst, wenn Du gleich nach Australien gehst, dauert der Bachelor of Laws 4 Jahre. Damit kannst Du dann hier wirklich kaum etwas anfangen. Muss es unbedingt Jura sein?

Hallo Morales, ich bin eine südtiroler Juristin und wollte nach Australien auswandern. Leider wird unser Titel jedoch nicht dort anerkannt. Du müsstest dann schon in England studieren, da gibt es ja auch das Common Law und die Anerkennung in Australien geht dann ziemlich einfach. Mit dem deutschen oder italienischen Titel kann man so gut wie gar nichts ins Down Under anfangen. Deswegen rate ich dir, entweder ein anderes Studium zu wählen oder jetzt schon auszuwandern und direkt dort zu studieren. Um in Australien als Jurist arbeiten zu können, hatte ich nochmal mindestens 3 Jahre studieren müssen. Meine Auswanderungspläne sind geplatzt. Ich wünsche dir dennoch viel Glück.

Mach jetzt ein Austauschjahr, später ein Auslandssemester oder eben Work&Travel nach dem Abi. Dann kannste dir immernoch überlegen, ob du da langfristig leben und dein Studium finanzieren willst.

Das ist eher schwierig. Denn das Jurastudium ist ja so aufgebaut, dass man sich im System des jeweiligen Landes auskennt. Australien hat das sogenannte "Common Law", ein völlig anderes System als in Deutschland. Mit den Staatsexamen kommst du da nicht weit. Du würdest mit dieser Ausbildung niemals in Australien akkreditiert werden. In Australien selbst dürfen Ausländer auch gar nicht zum Law Studium zugelassen werden, denn es kostet ja eine Menge Geld, wenn sie aber nicht bleiben dürfen, können sie in keinem anderen Land mit dem Studium was anfangen. Die einzige Möglichkeit wäre es, bei der Niederlassung einer deutschen Firma zu arbeiten, sei es eine Anwlatwskanzlei oder eine andere Firma.

Klar kann man in Australien als Deutsche Jura studieren. Ich habe genau das gemacht, siehe oben. Und es gibt besondere Punkte für junge Leute die einen Australischen Abschluss haben.

@kagiesen

dann ist es mittlerweile geändert worden

Was möchtest Du wissen?