Ärger mit yello Strom

5 Antworten

Strom wird nicht einfach so abgestellt.
Es gehen mehrere Mahnungen voraus und wenn du es in dieser Zeit nicht geschafft hast, das Ganze aufzuklären, musst du die Schuld auch bei dir selbst suchen.

Wenn mal eine Rate nicht gezahlt wird, werden die sich ja schon das erste Mal melden.
Auch wenn die zweite und dritte Rate fehlt, wird es eine Reaktion von Yello geben.
Wenn du wirklich bezahlt hast, muss dir das ja auch seltsam vorkommen. Also musst du dich darum kümmern.
Der Termin von der Abschaltung wurde dir schriftlich mitgeteilt. Spätestens dann solltest du wach werden.
Ich gehöre zu denen, die den Strom abschalten dürfen und wenn der Mieter sich ERST DANN regt, habe ich auch kein Mitleid.
Dein PC und dein Internetanschluß scheint ja noch zu funktionieren.
Gruß DER ELEKTRIKER

ich würde nochmal einen versuch starten und wenn du wirklich einen derart inkompetenten kundenberater am telefon hast, verlange einen übergeordneten sachbearbeiter. komisch ist die sache aber überhaupt, der kundenberater ist mal absolut daneben und die aussage "kontoauszüge kann man leicht bearbeiten" ist schlichtweg eine frechheit, ausserdem wird der strom doch nicht einfach gesperrt, ohne das vorher angemahnt wird.

wenn das alles so stimmt und es auch wirklich keine rücklastschrift gab, mach denen die hölle heiss ;)

Da stimmt jawohl was nicht gab es eine Jahresendrechnung die offen ist?Auszüge haben immer anerkannt zu werden-Oder dauert die Überweisung dauer länger. jund hoffendlich hast du in der Überweisung nichts falsches geschrieben dann ist das geld weg-Also überprüf die Auszüge.Und wenn das alles stimmt mußt du zum Gerricht zur Rechtsberatung die helfen weiter.

wer lesen kann ist klar im vorteil! das geld würde nicht überwiesen, sondern per lastschrift eingezogen...

Beauftrage deinen Grundversorger (den du vorher hattest) mit der (vorübergehenden) Belieferung

Ich glaube nicht, dass Yellow Dir den Strom abgestellt hat.

Rufe mal bei deinem örtlichen Versorger an.

Was möchtest Du wissen?