Abheben wenn der Arbeitgeber anruft?

5 Antworten

Wenn du einen Bereitschaftsdienst verrichtest, es im Ausnahmefall so abgesprochen oder vertraglich vereinbart ist, musst du. Ansonsten bist du nicht verpflichtet, auch in deiner Freizeit für den Arbeitgeber zur Verfügung zu stehen.

Nein dazu bist Du nicht verpflichtet. Aber wenn er Dich anruft tut er das nicht aus Jux und Dollerei. Ich würde schon abnehmen. er wird Dir das sicher wieder gut machen.

Du hast frei an dem Tag und somit bist Du nicht verpflichtet solche Telefonate anzunehmen, bleibt Dir überlassen was Du machst.

Hi, nein - Du mußt nicht abheben. Wenn Du AB hast, solltest Du in eigenem Interesse bald zurückrufen. Denn der AG ruft Dich nicht aus Jux an. Der hat ein wichtiges Interesse. Will irgendwas wissen. So Dir an einer guten und langjährigen Beziehung liegt, verärgere Deinen AG icht unnötigerweise. Gruß Osmond

Müssen tust Du gar nicht - Freizeit ist Freizeit - wenn Du dran gehst, schreib es am nächsten Tag als Arbeitszeit auf - das wars ja wohl auch, wenn Du dich mit betrieblichen Sachen in der Freizeit abgibst - er wird es Dir zwar nicht bezahlen, aber anrufen tut er auch nicht mehr!

Was möchtest Du wissen?