Ab wann Zahlungserinnerung bei zahlbar sofort? bzw. Vorkasse?

5 Antworten

Sende dem Vertragspartner in den nächsten Tagen eine kostenlose Zahlungserinnerung mit einer 7-tägigen eindeutigen Zahlungsfrist (z. B. der Ausgleich wird bis zum 19.11.2012 erwartet). Erfolgt daraufhin kein fristgerechter Ausgleich, mahnst du die Forderung kostenpflichtig nochmals mit einer kurzen Zahlungsfrist an. Wenn daraufhin erneut keine Zahlung erfolgt, würde ich einen gerichtlichen Mahnbescheid veranlassen.

Sollte es sich um einen guten Kunden handeln, kannst du natürlich mehr Mahnungen senden. In der Regel wird dies aber nichts bringen, sofern auf 2 Schreiben nicht reagiert wurde.

Das ist deutlich: ... Auf der Rechnung steht zahlbar sofort ohne Abzug. Die Rechnung muss sofort angewiesen werden. Eine Woche ist OK. Es gibt keine Automatische Frist von 14 Tagen, das ist ein Irrtum.

Ich empfehle aber immer ganz genaue Angebote zu machen mit dem Zahlungskonditionen, dann den Auftrag zu bestätigen mit der Auftragsbestätigung und auch im Text die Zahlart und Fristen bestätigen.

Nach dem neuen Gesetz zum Zahlungsverzug kommt der Schuldner grundsätzlich 30 Tage nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung oder einer gleichwertigen Zahlungsaufforderung in Verzug, sofern vom Gläubiger keine kürzere Frist gesetzt wurde.

2 Wochen ist Zahlungsziel.

Wenn 2 Wochen um sind sende eine Zahlungserinnerung.

Was möchtest Du wissen?