Ab wann darf das Jugendamt 15 jährige aus der Familie nehmen?

5 Antworten

Das Jugendamt ist erst einmal verpflichtet, ein Kind/Jugendlicher, der um Inobhutnahme bittet, aufzunehmen.

Dann wird geklärt, wie die Verhältnisse zu Hause wirklich sind und ob eine dauerhafte Auswärtsunterbringung (die die Eltern dann auch mitfinanzieren müssten!) gerechtfertigt ist.

Die Mitarbeiter des JA sind meistens so gut geschult, dass sie normalen Pubertätsstress (und die dazugehörigen Geschichten) von echten Misshandlungen unterscheiden können.

Dann wird die Jugendliche wieder nach Hause geschickt.

Das Jugendamt prüft erstmal ob sie daheim Gefahren ausgesetzt ist (physischer und psychischer Gewalt) Stellen sie nichts fest wird sie wieder daheim abgeliefert, ihr könnt ja nicht beurteilen was für Storys sie den Leuten erzählt hat

So ganz ohne Grund kommt kein Kind ins Heim.

Wartet einfach, bis sich das Jugendamt meldet.

Das reicht nicht um sie aus der Familie zu nehmen.Vielteich macht sie da ja schnell die Erfahrung das sie zu hause mehr Freiheiten hat als dort..!

Das wird das Jugendamt schon feststellen... Wenn es wirklich nur am der Pubertät liegt, habt ihr nichts zu befürchten.

Was möchtest Du wissen?