AArbeitsvertrag 160/Monat?

5 Antworten

Bei einer Arbeitszeit von 160 Std/mtl. hast Du eine wöchentliche Arbeitszeit von ~ 36,8 Stunden (36 Std. 48 Min.).

Wenn Deine Arbeitszeit so allgemein formuliert ist, bedeutet das für Dich, dass Dich der Arbeitgeber in diesem Rahmen ziemlich freizügig zur Arbeit einteilen kann. Er ist dann weiter nur durch das Arbeitszeitgesetz und eventuell tarifvertragliche Bestimmungen (sofern ein Tarifvertrag anzuwenden ist) beschränkt.

Das heißt konkret: Er kann Dich an 6, 5, 4 ... Tagen in der Woche bis zu 8 Stunden (ausnahmsweise bis zu 10) einsetzen, sofern die vereinbarte Monatsarbeitszeit eingehalten wird.

Im > Urlaub hat er Dich nach dem Durchschnitt Deines Verdinestes in der vorangegangenen 13 Wochen/3 Monaten zu bezahlen, für > Krankentage und > Feiertage für das, was Du erhalten hättest, wenn Du an diesen Tagen hättest arbeiten müssen.

Der Arbeitgeber kann sich dabei auf die Gewerbeordnung GewO § 106 "Weisungsrecht des Arbeitgebers" berufen:

Der Arbeitgeber kann Inhalt, Ort und Zeit der Arbeitsleistung nach billigem Ermessen näher bestimmen, soweit diese Arbeitsbedingungen nicht durch den Arbeitsvertrag, Bestimmungen einer Betriebsvereinbarung, eines anwendbaren Tarifvertrages oder gesetzliche Vorschriften festgelegt sind.

Er ist außer durch die übergeordneten Bestimmungen auch gezwungen, "nach billigem Ermessen" zu entscheiden, das heißt, dass er zwingend die persönlichen Belange des Arbeitnehmers berücksichtigen und mit den betrieblichen Belangen abwägen muss. Überwiegen die persönlichen Belange objektiv die betrieblichen, darf er seine Entscheidung nicht durchsetzen.

Ergänzung:

Bei einer Arbeitszeit von 160 Std/mtl. hast Du eine wöchentliche Arbeitszeit von ~ 36,8 Stunden (36 Std. 48 Min.).

Das sind bei einer 6-Tage-Woche täglich 6,13 Stunden ( 6 Std. 8 Min.), bei einer 5-Tage-Woche täglich 7,36 Stunden (7 Std. 22 Min.), bei einer 4-Tage-Woche täglich 9,2 Stunden (9 Std. 12 Min.).

Der Umrechnungsfaktor ist 4,348 Wochen pro Monat im Durchschnitt.

Wann willst weniger haben?
Außer Februar gibt es eigentlich kein Monat unter 20 Arbeitstagen.
Entweder bekommst das was mehr arbeitest ausbezahlt oder auf einem Stundenkonto gutgeschrieben

Was ist das für ein Job, wo man nur 160 € im Monat verdient? Es gibt ja einen Mindestlohn in Deutschland von 8,50 € die Stunde Brutto, also können das dann nicht mehr als 18 - 19 Stunden im Monat sein!

Frage lesen!
Steht nichts von Verdienst

@Nemo75

Ja, aber da steht dass ich "160 € im Monat habe". Damit ist doch "Verdienst" gemeint, oder nicht? Was könnte denn sonst gemeint sein?

@Veruschka61

Hä ? Nein, da steht das ich 160 std /Monat habe :D

Die 160 beziehen sich auf die monatliche Arbeitszeit. Und (€) lese ich nirgends

@Nemo75

Hast recht. Komisch, hab die ganze Zeit € gelesen. Wahrscheinlich wegen dem Strich hinter 160 (/).

Du hast 5 tage die Woche mit jeweils 8 Stunden Arbeit :)
Manche Arbeitgeber listen die Monatsstunden statt den Wochen Stunden

Rechne einfach die 160 auf12 Monate hoch. Dann durch 8 teilen. Es sollte eine Zahl von etwa 250 rauskommen. Es gibt ja auch Monate wo du wegen Feiertagen keine 160 schafst.

Ein Feiertag wird als normaler Tag bezahlt!
Bei 40 std Woche sind das 8 Stunden. Dasselbe gilt bei Krankheit die ersten 6 Wochen!

Es sollte eine Zahl von etwa 250 rauskommen.

Es ergibt genau 240 - aber was soll das dann bloß heißen?

Eine monatliche Arbeitszeit von 160 Stunden bedeutet umgerechnet auf die Woche eine Arbeitszeit von ~ 36,8 Stunden, da ein Monat durchschnittlich ~ 4,348 Wochen hat.

Was möchtest Du wissen?