400 EUR Heizkosten-NAchzahlung bei 38m2 normal?

4 Antworten

kommt auch darauf an, wie hoch deine monatliche gesamtmiete ist, wenn die zu niedrig eingestuft war, kann es gut sein, dass du nachzahlen musst, weil du von vornherein zu wenig nebenkosten in der miete enthalten hattest -. dein verbrauch war also höher, als er in der betriebskostenvorauszahlung eingestuft wurde

Ich habe auch 38m2. Allerdings 100€ Abschlag. 2012 musste ich 59€ Nachbezahlen. Wir heizen mit Gas.

Das ist schwer aus der Entfernung zu beurteilen, man müsste nun die Abrechnung im Detail sehen. Es kommt auch darauf an wie hoch die Raumtemperatur den Winter über war, auf der anderen Seite war der letzte Winter sehr mild, es ist also unterm Strich schon möglich das hier ein Fehler vorliegt.

Der Mieterschutzbund kann Dich besser und umfangreicher informieren und hat auch die Möglichkeit die Abrechnung auf deren Richtigkeit zu prüfen.

Aber eine Fußbodenheizung, die den ganzen Winter über an war.

Das klingt für mich danach, als hättest du die Wohnung auch beheizt, wenn du gar nicht anwesend warst und sie nie zurückgedreht. Damit kann das schon sein, das die heizkosten erheblich höher sind, als im Vorjahr, vor allem dann, wenn dein Vormieter das richtig gemacht hat und nur geheizt hat, wenn er zu Hause war.

Was möchtest Du wissen?